Christliche Themen für jede Altersgruppe

Atheistische Protestanten

Nach dem britischen Brexit-Votum wird auch in Nordirland die Trennung von Großbritannien wieder offen diskutiert. Denn hier stimmte die Mehrhreit für den Verbleib in der EU. Doch anders als in Schottland ist die Lage hier komplizierter und fragiler. Die Erinnerungsmärsche am 12. Juli, bei denen die Protestanten einen Sieg über die katholischen Iren feiern, finden in erhitzter Atmosphäre statt.

Es ist ein Donnerstagabend, kurz vor halb acht Uhr. In der Woodvale Road im Nordosten von Belfast, etwa auf Höhe des Woodvale Cricket Grounds, sammeln sich gut 20 Männer, und zwar mitten auf der ansonsten vielbefahrenen Ausfallstraße. Das geht, denn weiter unten, bei der Woodvale Presbyterian Church, hat die Polizei mit gepanzerten Fahrzeugen den Verkehr angehalten. Die Männer gehören zum „Orange Order“, einem Traditionsverein, der sich als Bannerträger protestantischer Kultur versteht.

Punkt 19.30 Uhr legen sich die Männer orangefarbene Schärpen um, sammeln sich hinter einer Fahne in Zweierformation und marschieren stadtauswärts. Doch schon keine 200 Meter weiter versperrt ein massives Aufgebot an Fahrzeugen und Polizisten die Straße auf ganzer Breite. Die Parade knickt scharf nach links, dann wieder zweimal nach rechts, und gelangt nach wenigen Minuten über Woodvale Parade und Woodvale Drive, vorbei an geduckten Arbeiterhäuschen, zu ihrem ursprünglichen Ziel, einem Kreisverkehr im Rücken der Polizeibarriere. Hier treffen sich Woodvale Road, Twadell Avenue und Crumlin Road. Die Zäune ringsum tragen den Union Jack, die Flagge Großbritanniens, doch drüben, auf der anderen Seite der Crumlin Road, wohnen Katholiken.

Weiterlesen bei EvG-Extra

Wenn Sie diesen Artikel lesen möchten, dann kaufen Sie sich den Inhalt direkt hier für einmalig EUR 0,69 je Artikel. Weitere Informationen zu EvG-Extra erhalten Sie hier.

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

THEMA - Die Bergpredigt

Ausgabe 3/2017

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 34/2017

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Haben Sie durch die Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum persönliche Impulse bekommen?
Ja.
Nein
Ich weiß es nicht