Christliche Themen für jede Altersgruppe

Frommes Herz, aufrechter Gang

"Ich bin fromm und politisch." Mit dieser Kernaussage beschrieb die Lübecker Alt-Bischöfin Bärbel Wartenberg-Potter ihr Lebensmotto. Beim Gemeindeblatt im Gespräch im Matthäusgemeindehaus Ravensburg erzählte sie im Interview mit Gemeindeblatt-Chefredakteurin Petra Ziegler, was sie in ihrem Leben herausgefunden hat – über Glaube, Politik und das Leben.

Bild: Hanna Eder

Mit einem frommen Herzen und aufrechtem Gang hat sie Antworten gegeben auf die Fragen ihres Lebens und auf die Fragen des Glaubens. Die Antwort auf ihr erstes krankes Kind war, dass sie die Kinder in der Dritten Welt als ihre größere Familie betrachtete. Bärbel Wartenberg-Potter gründete die Anti-Apartheid-Bewegung in Deutschland. Sie rief die Aktion „Kauft keine Früchte der Apartheid“ mit ins Leben und forderte dazu auf, Orangen aus Südafrika zu boykottieren.

Bei der Veranstaltung in Ravensburg, zu dem etwa 100 Gäste aus dem Dekanat und auch darüber hinaus anreisten, trug auch der Friedrichshafener Gospelchor "Almost heaven" dazu bei, dass es ein lebendiger und zum Austausch anregender Abend wurde. Mehr über die Veranstaltung im neuen Gemeindeblatt, Ausgabe 29.

Eine ausführlichen Bericht über das Gemeindeblatt im Gespräch finden Sie in unserer Rubrik: Mitmachen.

Unser Buch-Tipp:

Anfängerin
Zeitgeschichten meines Lebens

19,99 €

Was willst du mit deinem Leben anfangen? , fragte sie der Vater. Sie war viele Jahre für den Ökumenischen Weltrat der Kirchen tätig und hat sich zusammen mit ihrem Mann Philip Potter einen Namen gemacht als ebenso politische wie spirituell orientierte Befreiungstheologin. Sie war die dritte Bischöfin der Evangelischen Kirchen in Deutschland und leitete von 2001 bis 2008 den Sprengel Holstein-Lübeck in der Nordelbischen Landeskirche.

Am 16. September 2013 feiert Bärbel Wartenberg-Potter ihren 70. Geburtstag. Die Stationen ihrer Biografie, die von Apartheid in Südafrika, der weltweiten Ökumene, der amerikanischen Frauenbewegung, karibischen Armenvierteln und deutschem Gemeindeleben erzählen, sind von Glücksmomenten und Schicksalsschlägen gezeichnet, von vielen Veränderungen und Umbrüchen ihres Lebens, nach denen sie immer wieder neu anfängt. Ein Buch, das Mut macht, den Fährnissen des Lebens mit Neugier und Tapferkeit zu begegnen.

Bärbel Wartenberg-Potter - Die Autobiografie zum 70. Geburtstag

Eine Lebensgeschichte eingewoben in eine Epoche des Aufbruchs in Kirche, Theologie und Spiritualität.

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 47/2017

THEMA - Angst überwinden

Ausgabe 4/2017

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Soll man an Weihnachten aufs Schenken verzichten?
Ja.
Nein
Ich bin unentschieden.