Christliche Themen für jede Altersgruppe

Sie schwingen und klingen

Zu hören sind sie mindestens jeden Sonntag, meist auch öfter in der Woche: Rund 5600 Glocken hängen in den Kirchtürmen der evangelischen Kirchen in Württemberg. Warum Glockengeläut Musik ist und warum welche Glocken wann läuten, wird hier erzählt.

Glocken sind das öffentlich wahrnehmbare Signum christlicher Kirchen. Die weithin zu hörenden Musikinstrumente kennzeichnen die Kirchen, lange bevor es Orgeln gab. Das lässt sich beispielsweise im Herrenberger Glockenmuseum nachvollziehen, wo Glocken zumindest als Nachgüsse zu sehen sind, deren Originale 1200 Jahre alt sind.

Doch Glocken sind bedroht. Weniger sind es Wind und Wetter, die den bronzenen Kunstwerken zusetzen. Schließlich haben viele, die heute in den Kirchtürmen hängen, nicht nur Gewitter und Stürme, sondern selbst Kriege und Plünderungen überstanden. Was Glocken zusetzt, sind Unverständnis und Ignoranz. Nicht jedes Mitglied einer Kirche würde vermutlich dem Satz zustimmen: Glocken sind Musikinstrumente.

Weiterlesen bei EvG-Extra

Wenn Sie diesen Artikel lesen möchten, dann kaufen Sie sich den Inhalt direkt hier für einmalig EUR 0,69 je Artikel. Weitere Informationen zu EvG-Extra erhalten Sie hier.

Judith Welsch-Körntgen
Du sollst Dir (k)ein Bild machen
144 Seiten, Broschur
€ 14,95

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

THEMA - Die Bergpredigt

Ausgabe 3/2017

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 34/2017

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Soll man an Weihnachten aufs Schenken verzichten?
Ja.
Nein
Ich bin unentschieden.