Christliche Themen für jede Altersgruppe

Tiefe Frömmigkeit

Sie kämpften bis zu ihrem Tod für Freiheit und Gerechtigkeit und setzten dem Nationalsozialismus unfassbare Stärke entgegen: Bis heute gelten die Geschwister Sophie und Hans Scholl als Vorbild für Zivilcourage. Die Kraft und Überzeugung für ihren mutigen Widerstand bezogen beide auch aus ihrem tiefen christlichen Glauben. Am 22. Februar jährt sich der Tag ihrer Hinrichtung.

„Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger …“ Mit diesen Worten begann das erste Flugblatt der Weißen Rose. Gemeinsam mit  Christoph Probst wurden Hans und Sophie Scholl am 22. Februar 1943 deshalb ermordet. Eigentlich verteilten sie nur Flugblätter. Sie klagten die Verbrechen ihrer Zeit an. Nicht noch mehr Menschen sollten für „die Hybris eines Untermenschen“ verbluten. Gemeint war Hitler: dieser „blödsinnige Wüterich“, wie ihn Thomas Mann einmal bezeichnete.
Sie waren damit einen Weg gegangen, der Vorbild bleibt. Konsequent stellten sie sich der Forderung: „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“ (Apostelgeschichte 5, 29). Je deutlicher sie das Verbrechersystem der Nazis durchschauten, desto klarer nahmen sie dagegen Stellung.
Es waren leidenschaftliche Aufrufe: „Verhindert das Weiterlaufen dieser atheistischen Kriegsmaschine […] ehe die letzten Städte ein Trümmerhaufen sind.“ Voller Energie behaupteten sie: „Man kann sich mit dem Nationalsozialismus geistig nicht auseinandersetzen, weil er ungeistig ist […] schon in ihrem ersten Keim war diese Bewegung auf den Betrug des Mitmenschen angewiesen, schon damals war sie im Innersten verfault und konnte sich nur durch die stete Lüge retten.“
Die Flugblätter waren keine Träumereien jugendlicher Idealisten, sondern sind Eckpfeiler für  menschenwürdiges Zusammenleben und lesenswert. Sie waren zu der Denkfreiheit gelangt, wo der Tod keine Macht mehr über Menschen hat.

Weiterlesen bei EvG-Extra

Wenn Sie diesen Artikel lesen möchten, dann kaufen Sie sich den Inhalt direkt hier für einmalig EUR 0,69 je Artikel. Weitere Informationen zu EvG-Extra erhalten Sie hier.

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 49/2017

THEMA - Angst überwinden

Ausgabe 4/2017

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Werden Sie im neuen Jahr einen guten Vorsatz umsetzen?
Ja.
Nein.
Ich bin unentschieden.