Christliche Themen für jede Altersgruppe

Tipps zum Bibellesen

Die Bibel ist kein Buch, das man von vorne bis hinten durchliest. Wie aber dann? Wo steigt man am besten ein? Was hilft bei Verständnisproblemen?



Die Bibel lesen heißt: unterscheiden

Die Bibel ist kein Buch aus einem Guss. Ganz unterschiedliche Arten von Texten finden sich in ihr: Erzählungen, Namenslisten, Sprichwörter, Gebete, Gedichte, Parabeln, Berichte, Briefe und vieles mehr.
Jeder Künstler und Handwerker weiß, dass er für unterschiedliche Materialien unterschiedliche Werkzeuge braucht. Bei den Texten ist es nicht anders. Es kommt darauf an, zum jeweiligen Text den passenden Zugang zu finden.

Der zweite Teil der Apostelgeschichte, der die Missionsreisen des Paulus schildert, ist in der Art seiner Darstellung durchaus einem Bericht ähnlich. Er berichtet chronologisch die Ereignisse. Ganz anders
ist zum Beispiel das Hohelied. Nicht die Mitteilung von Informationen, sondern die lyrische Form zeichnet diesen Text aus. Es hilft also, beim Lesen die Frage mitzudenken: Welche Textart habe ich vor mir? Welches Instrument brauche ich, um sie zu erschließen? Geht es diesmal mehr um Informationen oder mehr um Bilder, die in mir anklingen, nachklingen wollen? Muss ich mehr mit dem Markierstift arbeiten oder mehr mit dem inneren Auge?

Die Bibel lesen heißt: verweilen

Die Bibel will mich ansprechen, in meinen Alltag hineinsprechen. Die Worte wollen etwas auslösen, mich verwandeln. Sie wollen zu Bildern werden, in der eigenen Vorstellung entstehen und Kraft vermitteln.
Das Wort »Quelle« zum Beispiel bedeutet nicht nur einen Ort der natürlichen Wasserproduktion;
Es ist ein Bild, ein Symbol für Leben, Erfrischung, unerschöpfliche Energie, das in mir nachklingen will.
Die Bibel ist ein großes Bilderbuch. Von Gott wird oft in Bildern gesprochen. Gott wird zum Beispiel Quelle, Fels, Hirt genannt. Damit kommt zum Ausdruck: Gott ist unerschöpflich wie eine Quelle,  zuverlässig wie ein Fels, auf dem ich sicher stehe, umsichtig und fürsorgend wie ein Hirte. Wo ich mich auf diese Bilder einlasse und einübe, bei ihnen zu verweilen, verspüre ich mit der Zeit ihre Kraft.

Sie möchten mehr Tipps zur Bibellese und zur Methodik wissen? Kein Problem! Bestellen Sie jetzt unser neues THEMA-Heft Die Bibel in unserem Online Shop.

Die Bibel - So ist sie entstanden, so ist sie zu verstehen

In unserem THEMA-Heft geben wir Ihnen einen Überblick über
verschiedene Möglichkeiten der Bibelauslegung, aber wir stellen Ihnen auch Bibelübersetzungen vor. Und Sie werden sich wundern, wie viele Sprichwörter, die wir noch heute benutzen, ursprünglich aus der Bibel stammen.

Mehr über das THEMA Die Bibel erfahren Sie in unserem neuen THEMA-Heft Die Bibel.

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

THEMA - Die Bergpredigt

Ausgabe 3/2017

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 28/2017