Christliche Themen für jede Altersgruppe

Die Gartenschau beginnt

BAD HERRENALB – Am 13. Mai öffnet die Gartenschau in Bad Herrenalb im Nordschwarzwald ihre Pforten. Auch die Kirchen sind dabei mit täglichen Andachten und einem Programm, das sich „Talk im Garten“ nennt und zahlreiche Personen ins Gespräch bringen soll.

Aussicht von den Falkensteinfelsen auf Bad Herrenalb: Dort findet vom 13. Mai bis 10. september die Gartenschau statt. (Foto: Gartenschau)


Natürlich hoffen alle wieder einmal auf das Wetter: Wenn es mitspielt und nicht gerade wie im April ausfällt, dann ist das bei einer Gartenschau schon mal die halbe Miete. Für den Fall der Fälle hat sich der „Treffpunkt Kirche“ unter einer großen alten Buche positioniert, da hält man einen kleinen Regen dann schon mal auch im Freien aus .

121 Tage, vom 13. Mai bis zum 10. September ist die Gartenschau in Bad Herenalb für Besucher geöffnet. Es ist eine kleine Landesgartenschau, auch wenn sie offiziell nicht so heißt, alle zwei Jahre wechseln sich in Baden-Würtemberg kleine und große Landesgartenschauen ab.

Es sind grob gesprochen drei Bereiche, die dort für Besucher zugänglich sind. Das ist zum einen das Areal um das alte Klostergelände und die evangelische Kirche, wo insbesondere rund um den Rathausplatz alles neu gestaltet wurde.

Zum anderen die so genannte Schweizer Wiese im Norden der Stadt, auf der zahlreiche Großveranstaltungen stattfinden. Herzstück der Anlage ist der Kurpark, der ebenfalls ein ganz neues Gesicht bekommen hat. Viele neue Wege gibt es dort und ein renaturiertes Flüsschen namens Alb, das der Stadt einst den Namen gab.

In der Mitte des Kurparks ist eben jener „Treffpunkt Kirche“ angesiedelt, der ein Rückzugsort für die Besucher sein soll. Ein Ort der Stille mit einem Holzkreuz, einer Glocke und einer Stele des Künstlers Jörg Seemann.

Dort finden täglich um 12 und 16 Uhr Andachten statt, die Atempause zur Mittagszeit dauert zehn, das Innehalten am Nachmittag 20 Minuten. Jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag laden die evangelische und katholische Erwachsenenbildung im Nordschwarzwald um 15 Uhr zu Gesprächsrunden ein: „Talk im Garten“ heißt das Motto, wenn 52 Personen des öffentlichen Lebens jeweils eine halbe Stunde zu einem aktuellen Thema Stellung nehmen.

Da wird der Direktor der Landeszentrale für politische Bildung am 7. Juli über Trumps „America first“ sprechen oder ein Banker sich Gedanken über einen Psalm machen (8. Juli). Zu den bekannteren Gästen gehören der ehemalige Wirtschaftsminister Nils Schmid (15. Juli) oder der Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel (29. Juli).

Der Kirchenauftritt auf der Herrenalber Gartenschau ist ein ökumenisches Gemeinschaftsprojekt der evangelischen Kirchengemeinden Bad Herrenalb, Dobel, Loffenau, Rotensol und Neusatz, der katholischen Gemeinde St. Bernard und der neuapostolischen Kirche im Bezirk Karlsruhe sowie der Erwachsenenbildungswerke.

Zum Angebot gehören auch zwei ökumenische Gottesdienste am Pfingstmontag und 3. September. Ferner gibt es eine Blumenausstellung in der Klosterkirche (12. bis 18. Juni) mit kirchlichem Bezug und jeden Dienstag Luther-Lesungen. Ferner wird am 25. Juni ein Tauffest öffentlich gefeiert.
Insgesamt über 1000 Veranstaltungen werden auf der Gartenschau in Herrenalb stattfinden, vom Tag der Feuerwehr bis zum Auftritt von Christoph Sonntag. Da hat man die Qual der Wahl und mitunter auch etwas Sehnsucht nach einem Moment der Ruhe unter der Buche der Kirchen.

Kirchenauftritt: Telefon 07051-12656, www.gepflanzt.com, Gartenschau allgemein: Telefon 07083-924810, www.badherrenalb2017.de

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 49/2017

THEMA - Angst überwinden

Ausgabe 4/2017

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Werden Sie im neuen Jahr einen guten Vorsatz umsetzen?
Ja.
Nein.
Ich bin unentschieden.