Christliche Themen für jede Altersgruppe

Rocken für Jesus

BALINGEN – Christliche Rockbands aus Deutschland, der Schweiz und den USA treffen sich am 19. März in der Balinger Messehalle. Gemeinsam feiern sie beim 22. Balinger Rockfestival die Musik und ihre ­Motivationsquelle: den Glauben an Jesus Christus.  


Lee-Marie Hostetter spielt Bass bei Children 18:3. Die christliche Punkband war schon 2012 in Balingen zu hören und tritt im März wieder beim Rockfestival auf. (Foto: Julia Klebitz)


Lange schon hat es sich einen Namen weit über die Region hinaus gemacht: das Balinger Rockfestival, kurz BRF. Größen der christlichen Musikszene und frische Bühnenacts aus der ganzen Welt reichen sich einmal im Jahr am Fuß der Schwäbischen Alb die Hand und feiern gemeinsam den Glauben­.

In einer kleinen Turnhalle im Balinger Teilort Erzingen trafen sich vor über zwei Jahrzenten erstmals ein paar Musiker zu einem heimeligen Konzert der Evangelischen Jugendarbeit Erzingen-Schömberg. Die Geburtsstunde eines Events, das mittlerweile Kultstatus besitzt. Denn die Veranstaltung erfuhr von Jahr zu Jahr mehr Zulauf. Aus dem beschaulichen Zelt- und Turnhallen-Konzert ist längst ein Festival mit musikalischem Verständigungscharakter geworden, das nicht nur in der christlichen Musikszene bekannt ist.

„Aus ursprünglich drei Tagen Konzert sind vor etwa sechs Jahren mit dem Umzug in die Messehalle zwei geworden“, erzählt Sebastian Groß, der sich seit 16 Jahren im Organisationsteam der Veranstaltung engagiert. Dafür werde am Samstag nun schon vom Nachmittag an bis in die Nacht gefeiert. Trotz des größeren Festivals gehe der familiäre Charakter der Veranstaltung jedoch nicht verloren. Der Grund: Viele der Musiker, Moderatoren und ehrenamtlichen Mitarbeiter des BRF kennen sich seit vielen Jahren.

Nur eine Veränderung stellt Groß fest. „Die Landschaft der christlichen Rockmusik hat sich in den vergangenen Jahren gewandelt“, sagt er. „Es gibt heute weniger kleine Bands, als das noch vor ein paar Jahren zur Anfangszeit des Festivals der Fall war.“ Das erklärt er sich vor allem aus einem gestiegenen Anspruch. „Früher hatte fast jeder Jugendkreis eine Band“, erinnert er sich noch ganz genau. Heute würden sich viele wohl abschrecken lassen, beispielsweise durch YouTube-Videos mit perfektem Gesang. Veränderungen nimmt er auch bei den Stilrichtungen wahr. „Die Musikrichtungen sind nicht mehr ganz so vielfältig. Die Bands orientieren sich alle zur Mitte hin“, lautet seine Beobachtung. Umso mehr freut sich Sebastian Groß, dass es auch für die 22. Ausgabe des Balinger Festivals gelungen ist, viele große, aber auch kleinere Bands aus dem In- und Ausland zu engagieren.

Headliner ist die US-Band Remedy Drive. David Zach ist Sänger, Gitarrist und das letzte verbliebene Gründungsmitglied der Band, die bereits seit 1998 die Bühnen der Welt rockt. Auf dem aktuellen Album „Commodity” setzt Zach seine Stimme gegen Menschenhandel und für Freiheit von Kindern ein.

Synthie-Sounds und melodiöse Refrains – dafür stehen die Musiker von Sacrety. Seit Jahren schon sind die Jungs Stammgast beim BRF. Ebenfalls eine liebgewonnene Tradition sind die Lobpreislieder zum Festival-Abschluss. Dieses Jahr wird die Outbreakband den Blick auf Gott lenken. Die Musiker sind mit ihren modernen Liedern wie „Mit allem, was ich bin“ und „Mittelpunkt“ nicht nur auf YouTube mit über 500?000 Klicks wahre Hitgaranten. Ihre Songs haben auch in viele Gemeinden Einzug gehalten.

Das Motto von der Band L!chtfabrik ist: Partyrock mit Tiefgang. Das Ziel der Musiker ist eines, das sie wohl mit allen Bands des BRF gemeinsam haben: Jesus feiern und sein Licht weitergeben. Neben mitreißenden Rhythmen und ausgelassener Partystimmung steht laut den BRF-Machern vor allem einer im Mittelpunkt des Festivals: Jesus. „Seine Lebensmotivation liefert die Zündenergie für die Bands, Veranstalter und das Publikum“, lautet das Credo in Balingen. Und das ist etwas, was sich über all die Jahre nicht verändert hat – damals, als das BRF in der kleinen Turnhalle seinen Anfang nahm, wie heute vor rund 2000 Besuchern in der Balinger Messehalle.

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

THEMA - Die Bergpredigt

Ausgabe 3/2017

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 34/2017

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Die Landessynode berät im Herbst über die Segnung von homosexuellen Paaren. Soll sie bei der Entscheidung die Meinung der Kirchenmitglieder stärker berücksichtigen?
Ja.
Nein
Ich weiß es nicht