Christliche Themen für jede Altersgruppe

Taufen, wo andere baden gehen

HIRSCHAU (Dekanat Tübingen) — Die neunjährige Jenny Fiege taucht ihre nackten Füße ins seichte Ufer des Hirschauer Baggersees. Sie greift nach den Händen ihrer Paten, die mit hochgekrempelten Anzugshosen neben ihr im Wasser stehen. „Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes, und des Heiligen Geistes“, spricht die Pfarrerin, die ihre Hand in den See senkt und etwas Wasser auf den Kopf des Mädchens träufelt. Es ist ein schwüler Sonntagmorgen im Juli und rund hundert Gäste schauen dem Ereignis am Hirschauer Baggersee zu.


Foto: Kety Quadrino

Die Kirchengemeinden Weilheim/Hirschau und Kilchberg/Bühl haben zu diesem Gottesdienst im Grünen eingeladen, bei dem fünf Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren und je ein Erwachsener aus Hirschau, Weilheim und Bühl getauft werden. „Die Idee war, auch ein Angebot an ältere Kinder zu machen, die den Wunsch haben, sich taufen zu lassen“, erklärt Pfarrerin Karoline Rittberger-Klas aus Weilheim das neue Konzept. Der Baggersee sei dafür ein schöner und symbolischer Ort, spiele Wasser doch bei der Taufe eine besondere Rolle.

Die Gäste haben es sich auf Bierbänken bequem gemacht, klappen mitgebrachte Klappstühle auf und breiten Picknickdecken aus. Als seien sie zum Baden hier und nicht zum Beten. So mutet der Gottesdienst eher wie ein ausgelassenes Picknick am See an, als wie eine feierliche Taufe. Irgendwann wird es aber doch feierlich, als Rittberger-Klas die Geschichte vom Kämmerer der äthiopischen Königin Kandake erzählt, der sich von Philippus an einer Wasserstelle taufen ließ. Die Kinderkirche spielt die Geschichte nach. Der Hirschauer Posaunenchor und die Kinder der Gitarrengruppe Bühl stimmen passend zum Ort die Lieder „Ins Wasser fällt ein Stein“ und „Herr deine Liebe ist wie Gras und Ufer“ an. Taufkind Jenny Fiege strahlt glücklich. „Cool“, sagt sie nur, „einfach alles, cool.“

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

THEMA - Die Bergpredigt

Ausgabe 3/2017

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 34/2017

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Die Landessynode berät im Herbst über die Segnung von homosexuellen Paaren. Soll sie bei der Entscheidung die Meinung der Kirchenmitglieder stärker berücksichtigen?
Ja.
Nein
Ich weiß es nicht