Christliche Themen für jede Altersgruppe

Gottes Wort und Popcorn

METZINGEN (Dekanat Bad Urach) – Der Jugendgottesdienst „Crosspoint“ im Luna-Kino verbreitet Disco-Atmosphäre. Schwirrende Lichtkegel und poppige Lobpreislieder in voller Lautstärke stehen im Kontrast zu den besinnlichen Worten der Predigt. Nicht nur bei Teenagern kommt das Konzept sehr gut an, auch viele über 30-Jährige feiern mit. 


Der Crosspoint-Gottesdienst im Luna-Kino sorgt mit Scheinwerfern für Effekte. (Foto: Christoph Ludwig)

Der „Traum vom Glück“ ist heute das Thema im Luna-Filmtheater in Metzingen. Es läuft allerdings kein Film, an diesem Juniabend findet im Kinosaal ein Gottesdienst statt. „Happiness loading“, „lade dein Glück“ ist beim Crosspoint-Gottesdienst angesagt, das wissen die anwesenden Teenies und greifen erwartungsvoll in die Popcorntüte. Popcorn im Gottesdienst macht sowieso schon glücklich, findet Rachel Schuchardt. Diese Form der christlichen Feier sei einfach stimmig dank der Texte und und der Bandbegleitung der Lobpreislieder, findet die 17-Jährige. „Mega-cool, die Stimmung im dunklen Kinosaal“, pflichtet ihre Freundin Sandrina Notz bei, deren Vater zum Leitungsteam der Crosspoint-Gottesdienste gehört.

„Was bei Crosspoint gesagt und gesungen wird, hat einfach mit dem Alltag der jungen Leute zu tun“, sagt Martin Notz, der zusammen mit der  Diakonin Elisabeth Neuburger und sechs anderen die Feiern organisiert. Inzwischen kämen überdies immer mehr über-30-Jährige dazu, ergänzt Neuburger. Rund 100 Besucher sind es insgesamt. Von der Evangelischen Allianz angestoßen und 2010 gegründet, gibt es „Crosspoint“-Gottesdienste etwa drei Mal im Jahr. Sie finden im Luna statt, in der Adventszeit aber auch in kirchlichen Räumen, sagt die Diakonin.

Junge Leute könnten sich hier ausprobieren, an neuen Gottesdienstformen selbst mitwirken, auch in die Band reinschnuppern und sich dabei auf die Suche nach den eigenen Gaben machen. „Im Prinzip ist von der Gottesdienstform her alles möglich“, sagt Neuburger. Die Jugendlichen würden ermutigt, Verantwortung in der Gemeinde zu übernehmen. Jeweils vor der Feier gebe es ein Vorbereitungstreffen, zu dem alle Interessierten kommen dürften. Welche Band spielt? Welche Lieder singen wir? Sind Aktionen angedacht oder möchte jemand die Feier moderieren? Lichteffekte, aber auch Videoclips gehören dazu. Das zieht auch  junge Menschen über den Kirchenbezirk Metzingen hinaus an.

„Crosspoint“ bedeutet „Treffen unter dem Kreuz“ mit stets wechselnden Predigern. An diesem Sonntag in Metzingens Luna sorgt der Ludwigsburger Pastor Tobias Becker mit Teilauftrag beim Evangelischen Jugendwerk für die besinnlich-nachdenkliche Unterbrechung der bunt-beleuchteten

Soundatmosphäre über den Kinosesseln. In einer Mischung aus lockerem Smalltalk und ernsten Gedanken zum Thema „schnelles und nicht ganz so vergängliches Glück dank Jesus Christus“ zieht der drahtige Mann im schwarzen T-Shirt die Blicke der jetzt stillen Teenies auf sich.

Nein, das x-te Smartphone mache nicht wirklich auf Dauer glücklich, und das Nichtglücklichsein gehöre eben zum Leben einfach auch dazu, predigt Becker. Wirklich? Es raschelt, mancher greift in die Popcorntüte. Aber Jesus gebe uns die Kraft immer wieder aufzustehen, an das Glück zu glauben und es stets neu zu suchen, fährt der Prediger fort. Das brauche aber, so erfahren die Gottesdienstbesucher in einem Videoclip, Disziplin. Wer einer alten Frau die Einkaufstaschen in die Wohnung hoch trägt,  könne erleben, wie sich Glück und Dankbarkeit einstellen. Noch mehr Popcornrascheln und Getuschel mit dem Nachbarn.

Dann stimmt die Band vor der im Wechselfarbton angestrahlten Leinwand den nächsten Lobpreissong so bassgewaltig an, dass die Wände wackeln. Die Teenager werfen begeistert die Hände in die Luft, einige tanzen sogar. Der Papa mit dem Kleinen auf der Schulter macht da aber besser nicht mit. Nils, der von seinem Freund eingeladen wurde, ist  heute zum ersten Mal bei „Crosspoint“ dabei. Wie hat er den Gottesdienst erlebt? Der Zwölfjährige überlegt  nur kurz: Wow, klar doch, die Musik! Beschwingt strebt er mit den  anderen Jungen und Mädchen dem Kinoausgang zu.



Die nächsten Termine: 2. Oktober und 18. Dezember, jeweils um 18 Uhr, www.crosspoint-metzingen.de

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 49/2017

THEMA - Angst überwinden

Ausgabe 4/2017

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.

Meinungsumfrage

Meinungsumfrage

Werden Sie im neuen Jahr einen guten Vorsatz umsetzen?
Ja.
Nein.
Ich bin unentschieden.