Christliche Themen für jede Altersgruppe

Bücher online bestellen

Nur noch 4 kurze Schritte bis wir Ihr Buch zu ihnen nach Hause liefern

Auf zur Reformation

Ev. Frauen in Württemberg (Hrg.)
Auf zur Reformation
ISBN 9783945369272

  Oktober 2016, 176 Seiten
Broschur

€ 14,95

Ev. Frauen in Württemberg (Hrg.)

Auf zur Reformation

 

€ 14,95

Ausstattung Broschur
Zur Zeit nicht lieferbar

Zur Zeit nicht lieferbar

Die Reformation und ihre Reformatorinnen

Die Reformation ist weiblich. Überzeugte Frauen hatten einen maßgeblichen Anteil
daran, dass die Reformation in weiten Teilen der Gesellschaft verbreitet wurde und s0
nachhaltig wirkte. Exemplarisch stellt das Buch in biogra°schen Porträts Frauen von
Reformatoren, Reformatorinnen und publizistisch wie politisch aktive Frauen aus dem
Südwesten Deutschlands und den angrenzenden Gebieten vor. Darunter sind
• Katharina Zell, • Elisabeth Silbereisen, • Margarete Blarer, • Argula von Grumbach,
• Wibrandis Rosenblatt, • Margarethe Brenz, • Anna Zwingli, aber auch neu zu entdeckende
Frauen wie • Guilia Gonzaga, • Olympia Fulvia Morata und Idelette de Bure.
Sie alle traten nicht nur für ihre neuen Glaubensüberzeugungen ein, sie stritten auch für
eine neue Rolle in Ehe, Familie, Kirche und Gesellschaft. Das war der Aufbruch für eine
erste Emanzipationsbewegung von Frauen.
Diese Aspekte thematisieren Beiträge zum Frauenbild und dem Selbstverständnis von
Frauen während der Reformationszeit von Prof. Isolde Karle und Eva Bachteler.
Das aktuelle Frauenbild heute (mit Bezug zur Reformation) beleuchtet Dr. Kathari na
Dronsch, die Referentin für das Verbundprojekt „Frauen und Reformationsdekade“.
Damit schließt das Buch eine Lücke im Verständnis der Reformation und gibt erstmals
einen Überblick über die Entwicklung des Frauenbildes in Bezug zur Reformation bis
heute. Es zeigt den weiblichen Anteil anhand spannender Frauenporträts.

Gemeindeblatt 4-2017