Christliche Themen für jede Altersgruppe

Unternehmen

Erleben, woran wir glauben

Dieses Versprechen eint die Produkte und Dienstleistungen des Verlags und seiner Unternehmen. 

Als 100% Tochter der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart, vereint die Verlag und Buchhandlung Gmbh mehrere Unternehmen, die sich allesamt mit der Herstellung und dem Vertrieb christlicher Medien im Print- und Digitalbereich befaßt.

Verlag und Buchhandlung der Evangelischen Gesellschaft GmbH

Mehr Infos für Buchhändler und Interessierte

Hier, im eigentlichen Verlag, entsteht ein fokussiertes Buchprogramm mit eindeutig christlich-evangelischer  Werteorientierung. Ein wesentlicher Schwerpunkt sind Themen zum evangelischen Württemberg. Ansonsten steht das Programm für christliche Literatur im weitesten Sinne bis hinein in diakonische Themen.

Die Geschichte des Verlags

Die Wurzeln unseres Verlages liegen weit zurück. Im Jahre 1830 wurde ein „Verein zur Ausbreitung kleiner religiöser Schriften“ gegründet. Christlich gesinnte Männer brachten damals Traktate und biblische Bilder unter das Volk. Nach dem ersten Weltkrieg wurde das Unternehmen Quell-Verlag genannt. Den Namen verdankte er einem im Jahr 1910 gestarteten Buchprogramm „Aus klaren Quellen – Bücher des Lebens und der Freude“.

 Der Quell-Verlag entwickelte sich zu einem der führenden evangelischen Verlage in Deutschland und hatte zeitweise mehr als 400 lieferbare Titel im Programm. Zu seinen Autoren zählten prominente Schriftsteller, wie der Fernsehpfarrer Johannes Kuhn, Jörg Zink, Gerhard Engelsberger und der Theologe Klaus Berger. 1999 ging der Quell-Verlag an das Gütersloher Verlagshaus über, der das Programm unter dem Label „Quell„ weiterführte. 

Im Jahr 2001 startete der Verlag der Evangelischen Gesellschaft ein neues Buchprogramm mit zwei neuen Marken: „VEG“ für das deutschlandweite Programm und „Edition Gemeindeblatt“, das sich inhaltlich an der Zielgruppe des Evangelischen Gemeindeblatts für Württemberg orientiert. Im Jahr 2008 hat der Verlag zusätzlich das Label des Markstein Verlags (10 Jahre Stolpersteine, Stolpersteine) übernommen, der aufgrund seiner Programmausrichtung das Portfolio des Verlages ideal ergänzt.

Im Jahr 2012 wurde im Zuge einer Markenfokussierung aller Angebote der Verlagsgruppe die „Edition Evangelisches Gemeindeblatt“ als Kernmarke und Label eingeführt. Seitdem besteht über alle Print- und Onlineprodukte hinweg eine klare, wiedererkennbare Verlagsmarke.


Christlicher Online-Buchhandel

Ebenso zählt zum Verlag der Onlinebuchhandel. Ursprünglich betrieb der Verlag mehrere, zuletzt 2 stationäre Buchhandlungen. Diese wurden zum 30.9.2013 geschlossen und auf einen reinen Online-Buchhandel konzentriert. Ziel ist es, sowohl Fach- wie Laienpublikum gute Beratung, ein breites säkulares und gezielt ausgewähltes, christliches Buchprogramm zu bieten. Mit allen Vorzügen der Online-Bestellmöglichkeiten und des Postversands direkt zum Kunden.

Evangelische Gemeindepresse GmbH

Das wichtigste Produkt dieser 100% Tochter des Verlags ist das Evangelische Gemeindeblatt für Württemberg.

Das Evangelische Gemeindeblatt erfüllt seit über hundert Jahren Woche für Woche mit heute etwa 70.000 verkauften Abonnements einen wichtigen Auftrag der eva: das Evangelium auch mit Worten zu verbreiten – aus den Gemeinden, für die Gemeinden. Die hohe Leserbindung wird zusätzlich gestärkt durch Leserreisen, Seminare und Führungen. 

Im Frühjahr 2012 hat der Verlag ein evangelische Familienmagazin für Württemberg gegründet und veröffentlicht seit Mai mit Luthers eine Monatszeitschrift, die sich an ein breites, der Kirche nicht so hoch verbundenes, aber an christlichen Werten interessiertes Publikum richtet. 

Der Verlag stellt sich damit konsequent auf das veränderte Lese- und Medienkonsumverhalten unserer heutigen Gesellschaft ein. Er nimmt neue mediale Entwicklungen auf und behält gleichzeitig die Erwartungen eng verbundener Leser im Blick. 

Andere Verlage im Vertrieb zu unterstützen und innerhalb der eva zu kooperieren, sind weitere Zukunftsfelder. 

Die Anzeigengemeinschaft Süd, AGS

„Wir transportieren Werte, damit kommen Sie an.“ 
Sieben Worte die alles ausdrücken, was die Anzeigengemeinschaft Süd ausmacht. 
Vor zwanzig Jahren gegründet als Nachfolger einer Arbeitsgemeinschaft seit den 80er Jahren zwischen der Schwabenverlag AG in Ostfildern und der Evangelischen Gemeindepresse GmbH in Stuttgart. Ihren Schwerpunkt bildet die württembergische Kirchenpresse mit dem Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg und dem Katholischen Sonntagsblatt für die Diözese Rottenburg-Stuttgart mit 260.000 Lesern*. Mittlerweile akquirieren wir für elf weitere Titel.

Quellen: *ma 2013 Pressemedien II KONPRESS Nielsen IIIb (LpwS 85,6%); IVW 2/2013 verbreitete Auflage = 106.437 Exemplare.

Der Vertrieb der deutschen Wohlfahrtsmarken innerhalb der Diakona Wohlfahrtsmarkenvertriebs GmbH, den wir gemeinsam mit der eva-Tochter Rudolf-Sophien-Stift durchführen, ist ein weiteres Dienstleistungsangebot im breiten Spektrum "des Verlags".

Evangelisches Gemeindeblatt

Aktuelle Ausgabe 49/2017

THEMA - Angst überwinden

Ausgabe 4/2017

Luthers-Familienzeit

Jetzt Online-Magazin testen.