Christliche Themen für jede Altersgruppe

Andreas Koch meint ... Rote Karte für Katar

Andreas Koch, Kolumnist des Evangelischen Gemeindeblattes. Fotos: privat/Canva

Daran erinnere ich mich gut: Die Fußballweltmeisterschaft 1978 fand in Argentinien statt, das damals von einer Militärjunta regiert wurde. Deshalb gab es im Tübinger Evangelischen Stift, wo ich wohnte, einen Fernsehboykott. Und 2022? Die WM nächstes Jahr dürfte nicht angepfiffen werden. In Katar, wo das Großereignis über die Bühne gehen soll, werden die Menschenrechte mit Füßen getreten. Trotzdem ist die Qualifikation in vollem Gang.

Menschenrechte sind nicht verhandelbar

Die britische Zeitung „The Guardian“ hat recherchiert: Seit der Vergabe der Weltmeisterschaft an das Emirat am Persischen Golf sind auf den Baustellen des Landes mindestens 6500 Menschen ums Leben gekommen. Der Grund: katastrophale Arbeitsbedingungen und menschenunwürdige Unterkünfte. Hinzu kommen ausstehende Lohnzahlungen und einbehaltene Pässe, die eine Rückkehr der Gastarbeiter in ihre Heimat unmöglich machen.

6500 Tote, und die Welt schaut zu? Ein Vielfaches an Hinterbliebenen, and the show must go on? Dass eine Absage der WM keines der Opfer wieder lebendig macht, ist klar. Und warum nur Katar und nicht auch China, wo nächstes Jahr die Olympischen Winterspiele stattfinden sollen? Überhaupt: Kann man für die Menschenrechte nicht mehr erreichen, wenn man mittendrin statt außen vor ist? Aber: Menschenrechte sind nicht verhandelbar. Das steht so, ungeachtet aller personellen Querelen, auch in einem aktuellen Positionspapier des Deutschen Fußballbunds. Und die Nationalmannschaft selbst hat bei den jüngsten Länderspielen klare Kante gezeigt. Nun müssen den Worten Taten folgen: Rote Karte für Katar!

Wer trotzdem spielt, spielt über Leichen

Diese WM darf es in der Tat nicht geben. Sie gehört abgesagt, anderswohin verlegt oder boykottiert. Es wäre gut, wenn auch die Kirchen weiter ihre Stimme erheben würden, und das nicht wegen der Überschneidung der WM mit Advent. Es geht um mehr: um Menschenrechte und 6500 tote Bauarbeiter. Wer trotzdem spielt, spielt über Leichen.

Das meint Fußballfan Andreas Koch. Und was meinen Sie?