Christliche Themen für jede Altersgruppe

Auf nach Tuttlingen!

Am 9. September führt der Glaubensweg des Gemeindeblatts nach Tuttlingen. Dort können Sie, liebe Leserinnen und Leser, nicht nur eine imposante Stadtkirche sehen, und dort ist nicht nur eine eindrucksvolle Orgel zu hören, sondern Sie bekommen auch einen Einblick in Operationssäle und in die Anwendung von Endoskopen. Schließlich ist Tuttlingen Standort von 400 Betrieben der Medizintechnik.

Die Donau in Tuttlingen ist ein Ausflugsort. (Foto: Pressebild/Stadt Tuttlingen)


Auf den Glaubensweg einstimmen können Sie sich bereits vor dem Gottesdienst. Die Kirchengemeinde bietet Kaffee und Wasser vor der Stadtkirche an. Die Kirche ist in der Fußgängerzone auf der Höhe der Bahnhofstraße 13. So kommen Sie zur Stadtkirche: Vom Tuttlinger Bahnhof aus gehen Sie immer die Bahnhofstraße geradeaus, nach gut 20 Minuten erreichen Sie die Stadtkirche. Alternativ können Sie mit dem Linienbus in die Nähe der Stadtkirche fahren. Wenn Sie mit dem Auto auf der anderen Seite der Donau parken, brauchen Sie zu Fuß 15 Minuten zur Kirche (über die Fußgängerbrücke).
10 Uhr: Gottesdienst in der Stadtkirche mit Pfarrerin Philine Blum, Kirchenmusikdirektor Helmut Brand und Petra Ziegler.
11.30 Uhr: Die evangelische Kirche in Tuttlingen. Ein Gespräch mit Pfarrerin Philine Blum (Stadtkirche).
Ab 12 Uhr: Mittagessen. Vor der Kirche wird gegrillt (Steaks, Würste, Käse, dazu gibt es Kartoffelsalat; Kaffee und Kuchen). Wenn es regnet, wird im Vorraum der Kirche gegessen.
12 Uhr/13 Uhr/14 Uhr: Führung durch die Stadtkirche mit der Kunsthistorikerin Anne Schaich (Dauer: 45 Minuten).
13 Uhr/14 Uhr/15 Uhr: Stadtführung (Dauer: 1 Stunde). Die Führung um 15 Uhr endet pünktlich zur Abschlussandacht um 16 Uhr in der Stadtkirche.
13 Uhr/14.30 Uhr: Führung im Besucherzentum der Firma Karl Storz (Dauer: 1 Stunde). Es fährt ein Gemeindeblatt-Bus vom Zentralen Omnibusbahnhof in der Nähe der Stadtkirche bis zum Besucherzentrum der Firma Storz (Dr.-Karl-Storz-Straße 43) und wieder zurück. Im Besucherzentrum präsentiert das Familienunternehmen modernste Medizintechnik, vor allem aus der Welt der Endoskopie.
13 Uhr bis 16 Uhr: Turmbegehung ist laufend möglich (Karten gibt es am Turmeingang).
14.45 Uhr: Orgelführung und gemeinsames Singen mit Kirchenmusikdirektor Helmut Brand. Die Orgel hat 46 Register und knapp 3000 Pfeifen.
16 Uhr: Schlussandacht in der Stadtkirche mit Petra Ziegler und Kirchenmusikdirektor Helmut Brand.

Karten für die Stadtführung, die Kirchenführung, die Führung im Karl-Storz-Besucherzentrum sowie für das Mittagessen erhalten Sie am Gemeindeblatt-Stand vor der Stadtkirche.