Christliche Themen für jede Altersgruppe

Chorprobe im Corona-Modus - Ein Selbstversuch

Zur Zeit dürfen sich auch Chöre nicht vor Ort zur Probe treffen. Doch gemeinsames Singen ist trotzdem möglich: Im Internet lädt der christliche Musikproduzent Dieter Falk zur Online-Chorprobe. Insgesamt machen mehr als 20 000 Menschen deutschlandweit mit. Ein Selbstversuch.

Am 8. März, wenige Tage vor dem Lockdown, trafen sich Chorleiter zur Probe des Musicals „Bethlehem“. Fotos: epd-bild

Am 8. März, wenige Tage vor dem Lockdown, trafen sich Chorleiter zur Probe des Musicals „Bethlehem“. Fotos: epd-bild

„Wie, du hast jetzt Online-Chorpobe?“ Irritiert nehme ich das Handy vom Ohr und schaue darauf. Was meine Freundin mir da erzählt, klingt interessant und seltsam zugleich. Wie soll das denn funktionieren? Natürlich muss ich das ausprobieren – und seitdem mache ich mit.

Online-Chorprobe

Der Musikproduzent Dieter Falk hat ein neues Chormusical geschrieben. „Bethlehem“ heißt es und es geht darin um die Weihnachtsgeschichte. Ähnlich wie die beiden Vorläufer „Luther“ und „Die zehn Gebote“ gibt es dafür einen Projektchor, der sich aus 2500 Sängerinnen und Sängern aus verschiedenen Chören zusammensetzt. Weil „Bethlehem“ voraussichtlich am 5. Dezember Premiere in Düsseldorf feiert, sollten die Proben in vielen einzelnen Chören im März starten. Doch die Kontaktbeschränkungen verhinderten dies. Deshalb verlegte Dieter Falk die Proben ins Internet.

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Heute, am Dienstag eine Woche nach Ostern, ist schon die achte Online-Probe. Und wie immer, so sind auch heute einige Takte aus dem Musical zu hören, bevor es losgeht. Ich schaue auf den Bildschirm, den ich zweigeteilt habe: die Übertragung links, die Noten rechts. Ich schaue in Falks Studio. 19.30 Uhr soll es los gehen. Es tut sich nichts. „Hallo, da ist ja noch keiner!“, schreibt meine Freundin mir aufs Handy. Auch ich bin ungeduldig.

Dann kommt Dieter Falk ins Bild, er setzt sich an sein Keyboard und spielt eine Melodie. „Wir machen eine kleine Stimmübung. Herzlich willkommen zur achten Probe von Singen zu Hause.“ Er singt vor: „Wol lol lol lo lo lo lo lo wol lol lol lo lo lo lo lo loho-o-o-o-o-o. Und jetzt alle!“

Chorprobe - Mit Singen die Sorgen vertreiben

Natürlich singe ich mit. So wie die anderen 500 Leute, die gerade bei Facebook live dabei sind. Tatsächlich sind es noch viel mehr, es gibt verschiedene Kanäle, auf denen die Proben live übertragen werden.

Bei meiner ersten Probe, die ich nicht live erlebt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt angeschaut habe, kam ich mir ziemlich komisch vor. Aber inzwischen ist dieses Singen vor dem Rechner zur Routine geworden. Das nächste Einsing-Stück: „Let the sunshine in“. „Was für eine tolle Einsing-Übung“, tippe ich ins Handy. „Soo schön“, kommt zurück. „Ich hatte bis vor zehn Minuten so eine Art Frühjahrsmüdigkeit, ich weiß ja nicht, wie es Euch geht. Aber jetzt ist sie weg“, sagt Dieter Falk in die Kamera. Uns geht es ähnlich. Denn kaum beginnt die Probe, ist Corona weit, weit weg.

Bei der Probe vor wenigen Tagen hatte Falk eine Herausforderung für uns. Wir studierten den mehrstimmigen Refrain eines neuen Liedes ein, dessen Text von Heinz Rudolf Kunze geschrieben wurde, Melodie und Arrangement stammen von Dieter Falk und seinem Sohn Paul. Wir sollten uns während der Probe aufnehmen und die Datei an Falk schicken. Daraus wurde der neue Kunze-Song „Zusammen“. Im Refrain unsere Stimmen. Dieter Falk lässt uns heute schon einmal vorab ein paar Takte hören. Mehr als 350 Sängerinnen und Sänger singen: „Wir stehn und wir halten zusammen.“ Heinz Rudolf Kunze und „1000 singen zuhause“, so nennt sich der Online-Chor. Wir sind Teil davon, haben zumindest mitgeprobt. Gänsehaut.

Nach etwa einer Stunde ist die Probe auch schon wieder um. „Ach, was für eine tolle Probe wieder“, schreibt meine Freundin. Recht hat sie. Ganz beschwingt geht es in den Abend und in die kommende Woche. □

◼ Die Chorproben beginnen jeden Dienstag um 19.30 Uhr.

Meinungsumfrage

Wollen Sie die Sommer- oder die Winterzeit behalten, wenn es keine Zeitumstellung mehr gibt?

Ergebnis anzeigen