Christliche Themen für jede Altersgruppe

Der Himmel soll lachen

STUTTGART – „Aus heiterem Himmel“ lautet das Motto des ersten Kirchenkreistages vom 29. Juni bis 1. Juli. Auftakt ist eine Veranstaltung mit Maren Kroymann. Samstags gibt es 13 Themenzentren, sonntags sogar einen Gottesdienst in einer Diskothek.


Vor zehn Jahren wurde der Kirchenkreis Stuttgart mit einem großen Fest gegründet. (Foto: Pressebild)

Bekannt ist sie aus der ARD-Serie „Oh Gott, Herr Pfarrer“: Maren Kroymann gestaltet den Auftakt zum ersten Kirchenkreistag in Stuttgart. Um 18 Uhr lädt der Hospitalhof in seinen Innenhof zu Apero und Imbiss, um 19.30 Uhr tritt Maren Kroymann im Paul-Lechler-Saal auf. Sie spricht und singt über Biografisches, Frauen und Männer, das Älterwerden und ihre Zugehörigkeit zur evangelischen Kirche. Zwischendurch sind Auszüge aus ihrem aktuellen Kabarett-Programm zu sehen. „Wir haben ganz bewusst keinen ‚kirchlichen Insider‘ eingeladen“, sagt Pfarrerin Astrid Riehle, Referentin des Stuttgarter Stadtdekans. Denn der Auftakt zum Kirchenkreistag solle eine Einladung sein an die Stadtgesellschaft, mitzufeiern.
Zu feiern gibt es das zehnjährige Bestehen des Kirchenkreises. 2008 haben sich die Gemeinden und Dekanate in Stuttgart zum bislang einzigen Kirchenkreis in der Landeskirche zusammengeschlossen. Damit wollte sich die evangelische Kirche mit einer Stimme in der Stadtgesellschaft Gehör verschaffen, Angebote und Kräfte bündeln und Neues ausprobieren, um Menschen zum Glauben einzuladen.
Das Fest habe zwei Ziele, erläutert Stadtdekan Søren Schwesig: Zum einen sollen sich die Menschen aus den 63 Kirchengemeinden begegnen. „Zum anderen sind Interessierte aus Stadt und Region eingeladen zur Begegnung mit der evangelischen Kirche in verschiedenen Arbeitsfeldern.“
Diese Arbeitsfelder werden am 30. Juni beleuchtet. In 13 Themenzentren geht es um nachhaltiges Leben, Stille, Kochen mit Kindern, Gottesdienstgestaltung, Flüchtlingsarbeit, unterschiedliche Lebensformen in der Kirche, Andachtsformen und vieles mehr. Dazu gibt es einen Glockenspaziergang, Konzerte zum Mitsingen, Meditationen und ein großes Programm für Kinder und Jugendliche (siehe Kasten).

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Seinen Abschluss findet der Kirchenkreistag am 1. Juli mit verschiedenen Gottesdiensten an unterschiedlichen Orten. Dabei tauschen beispielsweise die Dekane und die Dekanin ihre Bezirke. Um 10 Uhr predigt Schuldekan Hans-Peter Krüger in der Michaelskirche in Degerloch, Stadtdekan Søren Schwesig in der Stadtkirche Bad Cannstatt, der Cannstatter Dekan Eckart Schultz-Berg in der Stiftskirche und die Degerlocher Dekanin Kerstin Vogel-Hinrichs in der Stadtkirche Feuerbach. In Plieningen gibt es einen Erntebittgang, Start ist um 9.30 Uhr auf dem Haldenhof, Gewann 1. Im Anschluss gibt es ein Weißwurstfrühstück. In der Möhringer Christuskirche wird um 9.30 Uhr ein schwäbischer Gottesdienst gefeiert. Um 11.55 Uhr findet ein besonderer Gottesdienst in der Brenzkirche im Rahmen der Atelierkirchenwoche statt, um 18.30 Uhr trifft sich die Jugend in der Diskothek Penthouse zum Stuttgarter Jugendgottesdienst. Den Abschluss des Kirchenkreistages bilden zwei Gottesdienste und ein Konzert: Um 19 Uhr lädt der Nachtschicht-Gottesdienst in die Andreaskirche Obertürkheim ein. Dort treten Zauberer Thorsten Strotmann auf sowie die Vokalgruppe Pepper & Salt. In der Matthäuskirche in Heslach heißt es um 19 Uhr „Matthäus feiert Kirchenkreistag“ mit der Band Sunday Show Acts und Dekan Eckart Schultz-Berg. Und Pfarrer Hartmut Mildenberger lädt mit der Gruppe Regenbogen zum Open-Air-Hofkonzert um 19 Uhr an die Sonnenbergkirche. 


Weitere Informationen zum Programm und zu allen Gottesdiensten am 1. Juli in Stuttgart im Internet unter www.ev-ki-stu.de


Die Themenzentren am 30. Juni

Nachhaltig besser leben 10 bis 12 Uhr: Vortrag. Gemeindehaus Mönchfeld, Barbenweg 11, 13 bis 15 Uhr: ­Diskussion. Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum, Wormser Straße 23, Weilimdorf. Kinder, kochen, Godly Play Gott im Spiel: 10 und 13 Uhr. Kochen und backen: 10 und 16 Uhr. Bauchredner: 13 und 16 Uhr. Gemeindehaus Rot, Haldenrainstraße 198. Kirchen – Leere Eintauchen in die Stille ohne Programm. Beginn 10, 13 und 16 Uhr, Pauluskirche Zuffenhausen, Unterländer Straße 15. Forum Gottesdienst 10 Uhr: Gottesdienst verstehen und gestalten. 13 Uhr: Bedeutung, Gehalt und Gestalt von Gemeindeliedern. 13 und 16 Uhr: Wie gestaltet man die Schriftlesung? 16 Uhr: Zweitgottesdienste planen und gestalten. Gemeindezentrum, Johannes-Krämer-Straße 2 bis 4, Sonnenberg. Flüchtlingsarbeit jeweils 10, 13 und 16 Uhr: Kochworkshop, Besuch der Flüchtlingsunterkunft, Ausstellung zu Fluchtgeschichten. Andreaskirche, Heidelbeerstraße 5, Obertürkheim. Bibliolog Teilnehmer spielen biblische Geschichten. Beginn 10, 13 und 16 Uhr, Gemeindehaus Andreästraße 15, Bad Cannstatt. Atelierkirche  Selbst Skulpturen gestalten. Einführungen um 10, 13 und 16 Uhr. Brenzkirche, Am Kochenhof 7. Männer und Kirche Vater-Kind-Aktion zum Thema Brot des Lebens, Impuls und gemeinsames Backen: 10 Uhr. Ein Blechblasinstrument lernen: 13 Uhr. Männervesper: 16 Uhr. Gemeindehaus und Lukaskirche, Landhausstraße 149-151. Musikalisches Cross-Over Geistliche Musik koreanisch und weltweit: 16 Uhr. Afrikanische Kirchenmusik: 17 Uhr. Die Kantorei der Friedens- und Lukaskirche sowie Gospel im Osten treten auf in verschiedenen Formationen: 19 bis 21 Uhr. Friedenskirche, Am Friedensplatz 1. Interreligiöses Zentrum 13 Uhr: Der interreligiöse Chor Trimum tritt auf. 16 Uhr: Glockenspaziergang entlang der Rosenbergstraße. Paul-Gerhardt-Zentrum, Rosenbergstraße 192. Spiritualität 10 Uhr: Die Sprache des Gebets. 10 Uhr: Vortrag über Meditation. 11 Uhr: Vortrag zum Herzensgebet. 12.15 Uhr: Mittagsgebet nach der Liturgie von Taizé. 13.30 Uhr: Vortrag zu Jakob Böhme. 16 Uhr: Gregorianisch singen. 17 Uhr: Gottesdienst-Workshop. Hospitalkirche, Büchsenstraße 33. Zentrum Regenbogen 10 Uhr: Frühstücksgespräche zu verschiedenen Lebensformen. 13 Uhr: Chorkonzerte mit „Rosa Note“ und „Musica Lesbiana“. 16 Uhr: Podiumsgespräch: „Was verdankt die Kirche offen lebenden Lesben und Schwulen?“ Leonhardskirche, Leonhardsplatz. EJUS-Jugendzentrum 11 bis 18 Uhr: Seilbahn über den Eckensee (Foto), Kletterturm, Rollenrutsche, Schokokussschleuder und mehr. Eckensee bei der Oper.