Christliche Themen für jede Altersgruppe

Der Weg ist das Ziel

Normalerweise bringt der Glaubensweg des Evangelischen Gemeindeblatts Leserinnen und Leser aus ganz Württemberg an einem Ort zusammen. 2020 haben wir dieses Treffen durch ein digitales Angebot ersetzt. Nun kombinieren wir beides. Der Glaubensweg führt in diesem Jahr digital nach Schwäbisch Hall – und soll im kommenden Jahr dort vor Ort stattfinden.

Das Postkarten-Panorama von Schwäbisch Hall und die Kirche St. Michael können beim Glaubensweg 2021 digital und 2022 direkt vor Ort betrachtet werden. (Foto: Frank Zeithammer)


Corona macht erfinderisch. Dieser Satz gilt seit mehr als einem Jahr im öffentlichen wie im privaten Leben. Er gilt auch für den Glaubensweg des Evangelischen Gemeindeblatts für Württemberg. Seit Jahrzehnten bringt der Glaubensweg Leserinnen und Leser an einem Ort im Land zusammen. Zuletzt ging die Reise im Juli 2019 nach Lorch.

Im Frühjahr 2020 war bald klar, dass der Glaubensweg nicht wie geplant stattfinden wird. So wurde der Digitale Glaubensweg geboren. Ein Projekt der Gemeindeblatt-Redaktion, unterstützt von der gastgebenden Kirchengemeinde in Waldenbuch und den Kollegen des Evangelischen Medienhauses. Eine bunte Multimedia-Seite, mit aufgezeichnetem Gottesdienst, Mitsing-Video zur Orgel und Vorstellung der Gemeinde. Weit mehr als eine Notlösung, aber kein vollständiger Ersatz für das persönliche Begegnen vor Ort.

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Für 2021 sollte Schwäbisch Hall Gastgeber des Glaubenswegs sein. Doch auch diesen Sommer ist vieles nur eingeschränkt möglich. Zu unsicher die Corona-Lage, um sich unbeschwert zu treffen und gemeinsam einen Glaubensweg so zu begehen, wie es vor der Pandemie selbstverständlich war.

So bleibt erneut die Verschiebung ins Digitale – aber diesmal soll es dabei nicht bleiben. Denn die Kirchengemeinde in Schwäbisch Hall wird das Team des Gemeindeblatts und die Leserinnen und Leser gleich zweimal empfangen.

Dieses Jahr tut sie dies bei einem Digitalen Glaubensweg. Auf einer eigens eingerichteten Internetseite lassen sich mit Fotos, Texten, Videos und Audioaufnahmen Schwäbisch Hall und seine größte Kirche St. Michael entdecken. Unter anderem erfahren die Besucher, welche sehenswerten Orte die Haller Altstadt zu bieten hat, sie können dem Glockengeläut und der Orgel von St. Michael lauschen und bei einer Kirchenführung im Video die Kunstschätze der Kirche sehen, beispielsweise die Darstellung der Grablegung und den Hochaltar.

Das soll Vorfreude wecken auf den zweiten Akt. Denn im kommenden Jahr geht es dann direkt in die alte Reichsstadt. Auf den Digitalen Glaubensweg 2021 soll ein Glaubensweg 2022 vor Ort folgen, der dann auch wieder all das beinhaltet, was sich nicht ins Digitale übertragen lässt – vom Schwätzchen am Kircheneingang bis zum Mittagessen.

Zwei Glaubenswege nach Schwäbisch Hall also, einer in diesem und einer im kommenden Jahr, die aber miteinander verbunden sein werden. Denn der Digitale Glaubensweg soll der Auftakt sein für ein Jahr, in dem regelmäßig neue Inhalte rund um Schwäbisch Hall und seine Kirchengemeinden erscheinen sollen. Und zwar sowohl auf der Multimedia-Seite des Digitalen Glaubenswegs als auch in den Ausgaben des Evangelischen Gemeindeblatts.

Den Beginn macht ein Gloria Gottesdienst zum Glaubensweg aus Schwäbisch Hall am 25. Juli um 10 Uhr. An diesem Gottesdienst wirken von Seiten des Gemeindeblatts Verleger Frank Zeithammer, Chefredakteur Tobias Glawion und Nicole Marten aus der Redaktion mit. Zum Gottesdienst erscheint am 15. August eine Reportage im Gemeindeblatt und das Video wird auf der Internetseite des Digitalen Glaubenswegs eingebunden. Außerdem ist der Gottesdienst im Fernsehen zu sehen. Auf das Erscheinen weiterer Inhalte des Digitalen Glaubensweg weist die Redaktion jeweils im Gemeindeblatt hin.

Am Ende steht die Hoffnung, dass Gemeindeblatt-Team und Leserinnen und Leser an einem schönen Tag im nächsten Sommer gemeinsam die Gassen Schwäbisch Halls entdecken, ins Gespräch kommen und mit der Haller Kirchengemeinde zusammen Gottesdienst in St. Michael feiern können. Das ist das Ziel: der Glaubensweg 2022.

So funktioniert der Digitale Glaubensweg

■ Rufen Sie in Ihrem Internet-Browser auf dem Computer oder dem Smartphone die Seite www. glaubensweg.evangelisches- gemeindeblatt.de oder www.glaubensweg-sha.de auf. Alternativ können Sie den QR-Code am rechten Rand dieser Gemeindeblatt-Seite mit dem Smartphone scannen. Dann geraten Sie direkt auf die Glaubensweg-Seite.

■ Wenn Sie auf der Internetseite sind, sollten Sie zuerst die Lautsprecher Ihres Geräts anschalten, da manche Inhalte des Digitalen Glaubenswegs neben Text und Bild auch Tonaufnahmen enthalten. Klicken Sie anschließend mit der Maus am Computer oder mit dem Finger am Smartphone auf der ersten Seite des Glaubenswegs auf „Los geht’s“.

■ Um jeweils auf die nächste Seite des Glaubenswegs zu gelangen, haben Sie am Computer drei Möglichkeiten. Sie können das Rad an der Computer-Maus drehen (also „scrollen“), die Pfeiltasten Ihrer Tastatur benutzen oder in der Navigationsleiste am rechten Bildschirmrand auf die nächste Seite klicken. Auf gleiche Weise können Sie auch jeweils wieder auf die vorherige Seite des Glaubenswegs zurückgehen. Am Smartphone können Sie die jeweils nächste Seite des Glaubenswegs erreichen, indem Sie mit dem Finger von unten nach oben wischen. Wischen Sie von oben nach unten, kommen Sie auf die vorherige Seite.

■ Videos und Tonaufnahmen starten Sie, indem Sie mit der Computer-Maus oder mit dem Finger am Smartphone auf das „Play“-Symbol (weißes Dreieck) klicken. Um sich an Videos „vorbei“ zu bewegen, fangen Sie mit dem Scrollen neben dem Video an.

Der Gottesdienst zum Glaubensweg

Ein Gloria-Gottesdienst aus St. Michael in Schwäbisch Hall mit Dekanin Anne-Kathrin Kruse zum Glaubensweg des Gemeindeblatts wird am
25. Juli aufgezeichnet. Ein Ensemble der Kantorei an St. Michael begleitet musikalisch.

Im Fernsehen ist der Gottesdienst auf bw family. tv am 15. August um 10 Uhr, 17 Uhr und 19.30 Uhr zu sehen sowie auf Bibel TV am 29. August um 11 Uhr.

Im Internet ist der Gottesdienst ab 15. August abrufbar unter www.kirchenfernsehen.de

www.glaubensweg.evangelisches-gemeindeblatt.de