Christliche Themen für jede Altersgruppe

Fünf Tage, nicht nur für Katholiken - Katholikentag in Stuttgart

Mehr als 1500 Veranstaltungen umfasst das Programm des 102. Deutschen Katholikentags in Stuttgart. Wir stellen zehn Höhepunkte mit evangelischer Beteiligung vor – vom Abend der Begegnung bis zum Schlussgottesdienst.

Grafik: Presse, Katholikentag 2022

Grafik: Presse, Katholikentag 2022

Die Eröffnung des Katholikentags findet im Oberen Schlossgarten statt. Dabei sind unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Landesbischof Frank Otfried July. Danach präsentieren sich beim Abend der Begegnung die Regionen der Diözese Rottenburg-Stuttgart auf mehreren Bühnen in der Innenstadt.
◼ Mittwoch, 25. Mai, ab 18 Uhr

Beim Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt auf dem Schlossplatz unter Leitung von Bischof Gebhard Fürst wirkt Sabine Foth mit, die Präsidentin der württembergischen Landessynode.
◼ Donnerstag, 26. Mai, 10 Uhr

Unter dem Titel Ressource Ökumene geht es bei einem Podium in der Stiftskirche darum, wie Kirchen vor Ort zueinanderfinden können, unter anderem mit Bettina Limperg, evangelische Präsidentin des Ökumenischen Kirchentags 2021.
◼ Donnerstag, 26. Mai, 14 Uhr

Ein Konzert mit „Hopesongs“ von Judy Bailey und Familienband findet auf dem Karlsplatz statt.
◼ Donnerstag, 26. Mai, 19.30 Uhr

Eine Evangelische Messe in der Leonhardskirche wird mit Bischof Frank Otfried July und Pfarrer Matthias Gössling, früher Geistlicher Leiter im Kloster Kirchberg, gefeiert.
◼ Freitag, 27. Mai, 8 Uhr

Um Kirche und junge Menschen 2042 geht es bei einem Podium im Dillmann-Gymnasium, Forststraße 43. Beteiligt ist die Präses der EKD-Synode, Anna-Nicole Heinrich.
◼ Freitag, 27. Mai, 11 Uhr

Ist die Kirche noch zu retten? Das Vermächtnis von Hans Küng ist Podiums-Thema im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19. Unter anderem mit Margot Käßmann.
◼ Samstag, 28. Mai, 11 Uhr

Die Missa Pacis für Chor und Jazzensemble von Tilman Jäger wird unter Leitung von Landeskirchen-musikdirektor Matthias Hanke in der Johanneskirche aufgeführt.
◼ Samstag, 28. Mai, 20 Uhr

Beim Schlussgottesdienst auf dem Schlossplatz ist der Präsident des Evangelischen Kirchentags 2023, Thomas de Maizière, beteiligt.
◼ Sonntag, 29. Mai, 10 Uhr

Foto: Schlossplatz Stuttgart, Pressefoto, KatholikentagFoto: Pressefoto, Katholikentag

So funktioniert die Teilnahme am Katholikentag

Zum Katholikentag in Stuttgart werden rund 30 000 Besucher erwartet. Eine Neuerung dieses Jahr ist, dass es kein vollständiges gedrucktes Programmheft mehr gibt. Das Programm kann online unter www.katholikentag.de angesehen werden oder in der App zum Katholikentag, die es kostenlos im Google Play Store oder im App Store gibt. Wer eine Karte bestellt, kann auch ein gedrucktes Programmheft dazubestellen. Darin sind allerdings nicht alle Informationen enthalten.

Karten können online gekauft werden oder an einer der Tageskassen des Katholikentags in der Innenstadt.

Eine Dauerkarte für alle Veranstaltungen des Katholikentags kostet 108 Euro. Ermäßigte Dauerkarten gibt es für 64 Euro. Im Preis inbegriffen ist jeweils ein Fahrausweis. Dauerkarten für Familien kosten 164 Euro.

Tageskarten für einzelne Tage des Katholikentags kosten 35 Euro, ermäßigt 25 Euro.

Abendkarten (ab 18 Uhr) gibt es für 19 Euro.

Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen besteht eine Maskenpflicht.

◼ Weitere Informationen zur Teilnahme unter Telefon 0711-20703848, E-Mail info@katholikentag.de oder www.katholikentag.de

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Katholikentag von zuhause verfolgen

Einige Verranstaltungen des Katholikentags werden digital im Internet zu sehen sein, zwei Gottesdienste auch im Fernsehen.

Im Internet auf www.katholikentag.de gestreamt werden Veranstaltungen aus der Liederhalle in Stuttgart, unter anderem die Podien mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (26. Mai, 14 Uhr) und mit Bundeskanzler Olaf Scholz (27. Mai, 11 Uhr).

Zu den gestreamten Veranstaltungen gibt es auch digitale Beteiligungsmöglichkeiten. Im Fernsehen werden der Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt am 26. Mai um 10 Uhr live in der ARD und der Schlussgottesdienst am 29. Mai um 9.30 Uhr live im ZDF übertragen.