Christliche Themen für jede Altersgruppe

Klöster öffnen ihre Pforten - Klostererlebnistage am Bodensee

Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche Klöster – sowohl frühere als auch solche, in denen heute noch Mönche oder Nonnen leben. Bei den Klostererlebnistagen von 6. bis 9. Oktober können Besucher an 23 Orten wieder viel über klösterliches Leben erfahren.

Kloster Reichenau. Foto: Pressebild/ Achim Mende Kloster Reichenau. Foto: Pressebild/ Achim Mende

Sie ist Unesco-Weltkulturerbe, malerisch gelegen – und seit über zwei Jahrzehnten gibt es dort auch wieder Mönche: Die Klosterinsel Reichenau gehört zu den schönsten Orten der Bodensee-Region. Wie 22 andere Klosterorte zwischen Ulm-Wiblingen und dem schweizerischen St. Gallen bietet auch die Reichenau Programm an den Klostererlebnistagen am Bodensee, die dieses Jahr vom 6. bis 9. Oktober sein werden.

Konkret finden auf der Insel Reichenau am 8. Oktober verschiedene Führungen statt: um 10 Uhr im Museum Reichenau, um 11.30 Uhr gibt es eine Führung mit Schatzkammerbesichtigung im Münster St. Maria und Markus, um 13.30 Uhr in St. Peter und Paul und um 15 Uhr in St. Georg. Jede einzelne Führung kostet 5 Euro, für die Teilnahme an allen vier Führungen zahlen Besucher 15 Euro. Kostenlos können alle bei den Stundengebeten der Mönche der Cella St. Benedikt in der Egino-Kapelle von St. Peter und Paul teilnehmen.

Während auf der Reichenau die Romanik lebendig ist, gibt es auf der anderen Seite des Bodensees, in St. Gallen, barocke Pracht zu bestaunen. Vom 6. bis 9. Oktober kann dort jeweils um 14 Uhr an einer Führung durch die Stiftsbibliothek teilgenommen werden. Frühmittelalterliche Texte erzählen vom Leben des Universalgelehrten Notker der Deutsche. Der Eintritt kostet 18 Schweizer Franken. Ein ganz besonderes Exponat der Stiftsbibliothek ist der St. Galler Klosterplan, der dort im Original ausgestellt wird.

Stiftsbezirk St. Gallen. Foto: Pressebild/ Achim MendeFoto: Pressebild/ Achim Mende

Auf Basis dieses St. Galler Klosterplans entsteht seit einigen Jahren ein Kloster ganz eigener Art ein gutes Stück nördlich des Bodensees, im Freilichtmuseum Campus Galli bei Messkirch. Mit Werkzeugen und Techniken aus dem Mittelalter wird dort gebaut. Bei den Führungen am 8. und 9. Oktober, jeweils um 11 und 14 Uhr, nehmen die Teilnehmer den Blickwinkel mittelalterlicher Mönche ein. Die Teilnahme kostet 6 Euro zuzüglich Eintritt, anmelden kann man sich unter Telefon 07575-2061423.

Foto: Campus GalliFoto: Campus Galli

Führungen, Konzerte und Wein

Einen ganztägigen Erlebnistag gibt es am 9. Oktober unter anderem im Kloster und Schloss Salem. Dort können die Gäste auf den Spuren der „weißen Mönche“ wandeln. Ein Tagesticket kostet 13 Euro, darin enthalten sind auch die Kosten für eine Führung und der Besuch eines Konzerts um 18 Uhr, bei dem mittelalterliche Vokalmusik auf zeitgenössische Instrumentalmusik trifft.

Beteiligt ist bei den Klostererlebnistagen auch eine heute evangelische Kirche – die Schlosskirche von Friedrichshafen. Dort gibt es am 7. Oktober von 16 bis 17.30 Uhr eine Führung mit Weinprobe. Die Teilnahme kostet 15 Euro pro Person, eine Anmeldung bis 6. Oktober unter Telefon 07541-20355444 ist nötig.

Zum Psalmensingen in der Klosterkirche laden die Benediktinerinnen vom Kloster Kellenried am 8. Oktober von 16.45 bis 18 Uhr ein. Anschließend gibt es ein gemeinsames Abendlob.

Aktuelles Klosterleben ist auch mit den Kreuzschwestern vom Kloster Hegne zu erleben. Sie bieten am 7. Oktober von 14 bis 15.30 Uhr und am 9. Oktober von 15 bis 16.30 Uhr Klosterführungen an. Am 9. Oktober ab 17 Uhr gibt es dort ein Abendlob zum Abschluss der Klostererlebnistage.

◼ Das komplette Programm gibt es unter www.bodensee-kloester.eu, mehr Informationen auch unter Telefon 07531-133042.

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen