Christliche Themen für jede Altersgruppe

Lucie Panzer meint ... Bitte jetzt nicht austreten!

Lucie Panzer, Kolumnistin des Evangelischen Gemeindeblattes. Fotos: privat/Canva

 „Jetzt austreten?“ hat die Wochenzeitung „Die Zeit“ gefragt. Und ich gebe zu, es gibt eine Menge Gründe, wütend zu sein auf die Kirchen, enttäuscht, angeekelt, nicht bloß die Missbrauchsvorwürfe. Ich verstehe, wenn Menschen aus Wut und Enttäuschung austreten.

Was die Welt für Christen hell macht

Ich finde trotzdem, dass wir uns auch an die Verheißung erinnern sollten, die wir Christen haben. Und an den Auftrag. Beides zusammen macht nämlich aus, was die Kirche sein sollte. Die Verheißung, dass Gottes neue Welt kommen wird. Dass wir Leben im Überfluss haben sollen. Und dass der Tod nicht das letzte Wort hat. Das macht für Christen die Welt hell. Christliche Gemeinden leben davon, dass sie darauf hoffen. Und sie sollen den Auftrag wahrnehmen, den Christus uns gegeben hat: „Ihr seid das Licht der Welt!“ Ihr sollt für alle die Welt heller machen. Die Hoffnung bestärken.

Gott hält unser Leben in der Hand

Wer hält denn sonst die Hoffnung wach, dass Hungrige Brot haben sollen, dass es für alle reicht, wenn man teilt, dass Tyrannen gestürzt werden, dass neu anfangen kann, wer Fehler gemacht hat, dass Gott unser Leben in der Hand hält, auch über den Tod hinaus? Daran muss immer neu erinnert werden, auch wenn alles dagegen zu sprechen scheint. Mit Worten und Geschichten, die in den Gottesdiensten und im Religionsunterricht erzählt werden. Und natürlich auch mit entsprechendem Handeln in Hospizen und Suppenküchen, in der Entwicklungshilfe, in Beratungsstellen und bei Demonstrationen. Vieles davon gelingt effektiver, wenn sich eine Institution darum kümmert, statt es immer nur den Einzelnen zu überlassen. Schlimm ist deshalb, wenn die Institution und ihre Funktionäre nur noch damit beschäftigt sind, „den Laden zusammen zu halten“.

Gott macht Mut

Ja, manches von dem was unser christlicher Glaube seit Jahrhunderten sagt: Bewahrung der Schöpfung, Gerechtigkeit für alle, Frieden auf Erden, das ist durchgesickert und trägt Gott sei Dank Früchte außerhalb der Kirchen. Da manchmal mehr als innerhalb – weil wir Christenmenschen so kleingläubig mit uns selbst beschäftigt sind. Aber dass Gott Mut dazu macht, wenn die Kräfte erlahmen oder wenn die Widerstände zu groß sind, darauf hoffen und davon reden wir Christen.

Deshalb: Wenn Sie auch auf Gottes Beistand vertrauen: weitersagen! –  und bitte nicht austreten!

Das meint Lucie Panzer. Und was meinen Sie?