Christliche Themen für jede Altersgruppe

Lucie Panzer meint ... Den Valentinstag sollte man nicht ignorieren

Kolumne Lucie Panzer Valentinstag. Foto: RedaktionLucie Panzer, Rundfunkpfarrerin beim SWR und Kolumnistin des Evangelischen Gemeindeblattes. Fotos: privat/Canva

14. Februar, Valentinstag: Der Tag für die Jung- und Altverliebten: Dazu kann man verschiedener Meinung sein – genau wie beispielsweise zum Muttertag.

Viele junge Paare begehen ihn mit Begeisterung. Andere halten ihn für bloße Geschäftemacherei von Floristen und Pralinenherstellern.

In den meisten Kirchengemeinden wird der Valentinstag ignoriert. Zugegeben, es handelt sich nicht um ein Fest mit biblischen Wurzeln wie Weihnachten, Ostern oder Pfingsten. Der Valentinstag ist auch nicht wie die Taufe biblisch geboten. Aber das sind Konfirmation, Volkstrauertag oder Totensonntag auch nicht, erst recht nicht der Schulanfang. Trotzdem kommen viele zu den Gottesdiensten. Mehr und andere als am Sonntag.

Weshalb nicht ein Gottesdienst zum Valentinstag?

Vielen Menschen leuchtet nicht ein, warum sie zum Gottesdienst gehen sollten, weil es 10 Uhr am Sonntagmorgen ist. Aber wenn ihr eigenes Leben, oder das ihrer Angehörigen im Gottesdienst vorkommen – dann kommen sie gern. Da erwacht das Bedürfnis nach Trost, nach Ermutigung, nach Segen.

Deshalb frage ich: Weshalb gibt es nicht viel mehr Gottesdienste zum Valentinstag? Man könnte besonders die Paare einladen, die in den letzten fünf oder zehn Jahren geheiratet haben. Vielleicht auch die Paare nach der Silbernen oder gar nach der Goldenen Hochzeit.

Ein Gottesdienst könnte Impulse geben

Ich glaube, schon die Einladung würde manche in ein Gespräch bringen. Und im Gottesdienst könnte zur Sprache kommen, worüber man im Alltag vielleicht lieber nicht spricht. Wie es geht, wenn Kinder da sind. Oder wenn sie aus dem Haus sind. Was könnte jetzt dran sein? Was sollte jetzt dran sein? „Die Liebe ist langmütig und freundlich…“ Es gibt einem zu denken, wenn man das neu hört.

Vielleicht kann man nach dem Gottesdienst zu einem Candle-Light-Dinner einladen? Nach der Goldenen Konfirmation gibt es ja auch ein gemeinsames Festessen. Vielleicht finden sich Menschen zusammen, mit denen man im Kontakt bleiben möchte.

Valentinstag als Anlass für Gottesdienst und ein Fest. Bis zum nächsten Jahr könnte man das planen. Ich glaube, das würde vielen gut tun. Und was meinen Sie?

Meinungsumfrage

Wollen Sie die Sommer- oder die Winterzeit behalten, wenn es keine Zeitumstellung mehr gibt?

Ergebnis anzeigen