Christliche Themen für jede Altersgruppe

Lucie Panzer meint ... Weihnachten kann fröhlich machen – auch 2021

Lucie Panzer, Kolumnistin des Evangelischen Gemeindeblattes. Fotos: privat/Canva

„Stille Nacht“ sei das beliebteste Weihnachtslied der Deutschen, habe ich neulich gelesen, das Lied vom trauten, hochheiligen Paar mit seinem Knaben im lockigen Haar. Dieses Lied hat für viele auch die Vorstellung von einem schönen Weihnachtsfest geprägt: Harmonische, stimmungsvolle Stunden in der Familie, ohne Streit, ohne dunkle Bedrohungen durch die Ereignisse in der Welt draußen und ohne Einschränkungen durch irgendwelche Vorschriften oder gar Verbote.

Bedrückende Verhältnisse im Stall

Wir alle ärgern uns und schimpfen, weil das nun schon im zweiten Jahr nicht geht. Corona und die Coronamaßnahmen lassen sich nicht verdrängen, wie wir es mit den anderen Problemen der Welt wenigstens die paar Tage gern tun. Ich fürchte, wir vergessen dabei, dass auch die Verhältnisse und Bedrohungen für die junge Familie im Stall in Bethlehem bedrückend waren. Und die Hirten, von denen erzählt wird, hatten auch kein gutes Leben – auch wenn sie in den Krippendarstellungen immer so romantisch am Lagerfeuer sitzen. Das alles haben sie anscheinend bewältigt und – wie es in der Weihnachtsgeschichte heißt – Gott gelobt.

Fröhlich durch Gottvertrauen

Sie haben nämlich gehört, dass Gott selber sich die Welt anders vorstellt: große Freude und Frieden auf Erden. Und das für alle Menschen, nicht nur für die Reichen und Gesunden. Mir scheint, auf diese Ankündigung, auf diese „gute Mär“ haben sie sich damals verlassen. Und getan, was sie konnten, um sich und anderen das Leben leichter zu machen. Sie mussten unterwegs sein, ob sie wollten oder nicht, sie mussten fliehen, wie so viele heute auch. Sie wussten, dass sie nicht alles von „denen da oben“ erwarten konnten – damals viel weniger als heute. Sie sind aufgebrochen und haben nach Möglichkeiten gesucht, haben das wenige geteilt, das sie hatten und getan, was sie konnten.

Sie konnten das, weil sie Gottvertrauen hatten. Sie haben Gott vertraut und seinem Wort von Freude und Frieden. So konnten sie in allem, was geschehen ist, ein fröhliches Herz bewahren. Daran erinnert und dazu verhilft mir jedes Jahr mein Lieblings-Weihnachtslied: „O du fröhliche…“. So wird das Leben leichter.

Das meint Lucie Panzer. Und was meinen Sie?