Christliche Themen für jede Altersgruppe

Persönlich gemeint

Stark und überzeugend

Christo Brand war 18 Jahre alt, als er Gefängnisaufseher auf Robben Island geworden ist. Auf der Gefängnisinsel unweit von Kapstadt waren, so sagte man ihm, „die größten Verbrecher und Staatsfeinde in der Geschichte Südafrikas“ inhaftiert. Zu ihnen gehörte auch Nelson Mandela. Christo Brand ist weiß, mit der Apartheid aufgewachsen und hat sie nie ernsthaft in Frage gestellt.

Erst mit den Jahren kam Christo Brand ins Grübeln, wie er selber sagt, und hat zur Apartheid eine andere Einstellung bekommen. Der Grund: die starke und überzeugende Persönlichkeit Nelson Mandela. Immer sei er höflich gewesen, nie habe er verzweifelt gewirkt. Christo Brand wunderte sich darüber mehr als einmal, denn schließlich war Mandela zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Zwölf Jahre lang war Christo Brand der Bewacher von Mandela. Nach seiner Freilassung hat Mandela seinen Gefängnisaufseher als zeitweise einzigen Freund auf Robben Island bezeichnet. Christo Brand hat mal einen Kuchen oder ein Buch in die Zelle Mandelas geschmuggelt. Und er war zum Zuhören und Reden da. Die politisch Inhaftierten hätten viel früher freikommen sollen, sagt Christo Brand heute, und die Einigung Südafrikas hätte früher geschehen müssen.

Die Erzählungen von Christo Brand sind eindrucksvoll und zeigen, welche versöhnende Kraft schon im Gefängnis von Nelson Mandela ausging.

Ihre

Petra Ziegler

petra.ziegler(at)evanggemeindeblatt.de