Christliche Themen für jede Altersgruppe

Persönlich gemeint

Ganz harmonisch

Andreas SteidelEin harmonisches Weihnachtsfest, das wünschen wir uns alle. Ob es dann wirklich so wird, ist eine ganz andere Frage. Oft ist der Festtag überladen mit vielen Erwartungen, mit angestrengten Bemühungen, dass auch ja alles schön und perfekt wird. Jetzt bloß keinen Streit vom Zaun brechen und keine Missstimmung erzeugen. Und bei den Geschenken ausreichend Freude zeigen, damit auch ja keiner gekränkt sein könnte.

Harmonie ist ein wunderbarer Zustand, aber sicher keiner, den man erzwingen kann. Wer die Harmonie mit anderen sucht, muss sie erst einmal in sich selbst spüren. Wer wirklichen Frieden empfindet, der wird auch gelassen auf die Dinge des Lebens und die anderen Menschen zugehen.

Von den vielen Seiten der Harmonie wollen wir Ihnen in dieser Ausgabe erzählen. Von Wohlklängen und von Düften, von Engeln und von Lichtern, von Menschen, die liebevoll ihre Kirche dekorieren und anderen, die in einem Gefängnis oder in einem Pflegeheim ihr Weihnachtsfest feiern und dort ihre ganz eigene Form von Harmonie erleben.

Die schönste Harmonie von allen ist jedoch die, die uns von Gott geschenkt wird: Das Kind in der Krippe, durch das wir wahren Frieden finden und eine dauerhafte Hoffnung haben für jeden neuen Tag des Jahres.

Ein frohes und entspanntes Weihnachtsfest und ein harmonisches Lesevergnügen wünscht Ihnen Ihr

Andreas Steidel

andreas.steidel(at)evanggemeindeblatt.de