Christliche Themen für jede Altersgruppe

Persönlich gemeint

Eine schöne Geste

Die englische Kirche ist in Stuttgart vielen Frauen und Männern bekannt, auch wenn sie keine Anglikaner sind. Katharinenkirche nennen sie die Stuttgarter auch, St. Catherine’s Church sagen die meist englischsprachigen Gemeindemitglieder zu ihr. Die Gemeinde ist international, besteht aus Amerikanern, Briten, aber auch aus Äthiopiern und Menschen, die aus Asien kommen.

In dieser Gemeinde ist vieles anders als in einer württembergischen landeskirchlichen Gemeinde. Vor allem, so sagt Pfarrer Kenneth Dimmick, ist die Fluktuation enorm. Schließlich sind viele Gemeindemitglieder nur auf Zeit im Schwäbischen. Sie sind meist wegen der Arbeit hier und kehren später wieder in ihre Heimat zurück.

Weil der Wegzug immer ein großer Schritt ist, wird er in den Gottesdienst mit aufgenommen. Die Familie, die aus Stuttgart weggeht, bekommt von Pfarrer Dimmick eine Kerze mit auf den Weg – eine Kerze mit einem Rad, Symbol für Katharina von Alexandrien, die Namenspatronin der englischen Kirche in Stuttgart ist.

So sollen die Wegziehenden an ihre Heimat auf Zeit erinnert werden. „Und wenn die Kerze heruntergebrannt ist, dann wird es vielleicht Zeit, wieder nach Stuttgart zurückzukehren“, sagt Kenneth Dimmick. Und sei es nur für einen Besuch. Eine neue Kerze gibt es dann auch. Eine schöne und nachahmenswerte Geste findet das

Ihre

Petra Ziegler
petra.ziegler(at)evanggemeindeblatt.de