Christliche Themen für jede Altersgruppe

Sterbehilfe - Kommentar von Nicole Marten

Es ist ein hoch emotionales Thema. Darf man Menschen, die sterben wollen, dabei helfen? Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt entschieden, dass jeder das Recht hat, seinem Leben ein Ende zu setzen – unabhängig von der Frage, ob er oder sie krank ist. Sterbehilfe ist also generell erlaubt? So einfach ist es nicht.

Medikamente, Medizin, pixaby

Medikamente - (Foto: Steve Buissinne - pixaby)

Bislang ist es schon so, dass die „passive“ Sterbehilfe erlaubt ist: Jeder hat das Recht, eine medizinische Behandlung abzulehnen, die das Leben verlängert. Ein Beispiel dafür ist die künstliche Ernährung. Die „aktive“ Sterbehilfe, also dass etwa ein Arzt eine tödliche Spritze setzt, ist und bleibt verboten. Das ist gut so.

Nicole Marten, JournalistinSterbehilfe - aktiv? passiv?

Was umstritten war und ist: Dürfen Ärzte oder Organisationen tödliche Medikamente besorgen, die der oder die Betroffene dann selbstbestimmt einnimmt? Seit 2015 war das verboten. Betroffene und Sterbehilfeorganisationen haben dagegen Verfassungsbeschwerde eingelegt. Das Gericht hat entschieden: Paragraf 217 des Strafgesetzbuchs verstößt gegen das Grundgesetz, genauer, gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Denn das umfasst, so das Gericht, auch die Freiheit, sich das Leben zu nehmen und dafür bei Dritten Hilfe zu suchen.

Jetzt muss der Bundestag Gesetze erlassen, die den so genannten „assistierten Suizid“ regeln. Das sollte er schnell tun, um Missbrauch einen Riegel vorzuschieben. Mit dem Tod darf kein Geld verdient werden. Eine Beratungspflicht muss es geben, denn mit dem Sterben darf nicht leichtfertig umgegangen werden. Und wir? Wir sollten in der Gesellschaft eine Debatte darüber führen, wie würdevolles Sterben aussehen kann. Wir dürfen uns dabei nicht leiten lassen vom „perfekten, gesunden, leidfreien Leben“. Hospize und die Palliativmedizin sind wertvolle und unverzichtbare Begleiter, und diese sollten wir immer wieder ins Gespräch bringen und sie unterstützen.

Nicole Marten, Redakteurin beim Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg (Foto: Privat)

Was ist erlaubt, was nicht - Überblick auf Tagesschau.de

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Meinungsumfrage

Wollen Sie die Sommer- oder die Winterzeit behalten, wenn es keine Zeitumstellung mehr gibt?

Ergebnis anzeigen