Christliche Themen für jede Altersgruppe

Zwangsheirat bekämpfen - Adventskalender Spendenaktion (3)

Sie dachte, ihre Großeltern in der Türkei wären schwer krank, ihr Vater hatte das gesagt. Also fährt Sakine* zu ihnen. Aber die knapp 18-Jährige findet dort ihren Verlobten vor. Den sie nicht kennt. Den ihre Familie für sie ausgesucht hat. Der sie schlägt und vergewaltigt. Für ihre Familie kein Grund, die Hochzeit abzusagen. Fügt sich das Mädchen nicht leise, folgt weitere Gewalt. Zurück in Deutschland, kann Sakine nicht mehr: „Die Angst, die Drohungen, die Waffe am Kopf.“ Sie vertraut sich einer Lehrerin an und findet so den Weg zu Rosa, einem Wohnprojekt für junge Migrantinnen.

Eine junge Frau hat gemalt, wie sie sich in ihrer von den Eltern arrangierten Ehe gefühlt hat. Foto: PrivatEine junge Frau hat gemalt, wie sie sich in ihrer von den Eltern arrangierten Ehe gefühlt hat. Foto: Privat

In der Wohngruppe ist Sakine anonym und sicher untergebracht. Sie wird dabei begleitet, das Erlebte zu verarbeiten und unterstützt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Oftmals still und leise leiden junge Frauen wie Sakine unter Zwangsheirat und Gewalt im Namen der Ehre. Mit dem Wohnprojekt Rosa und der Beratungsstelle Yasemin finden diese jungen Frauen anonym Hilfe und einen sicheren Ort. Für viele von ihnen der einzige Ausweg aus Gewalt und der Zwangsehe. Helfen Sie mit ihrer Spende und schenken Sie jungen Frauen neuen Lebensmut. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


Pfarrer Klaus Käpplinger

(*Name zum Schutz der Person geändert)

Wenn Sie die wichtige Arbeit von Rosa und Yasemin unterstützen möchten und können, bitten wir um Ihre Spende. Bitte überweisen Sie diese auf das Konto des Evangelischen Gemeindeblattes unter dem

Kennwort „Adventskalender 3“ bei der: Evangelischen Bank IBAN: DE41 5206 0410 0000 4159 79

Foto: Steve Buissinne, pixabayFoto: Steve Buissinne, pixabay