Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, dann klicken Sie bitte hier. Kirchennachrichten 8/2015

Kreuzwege gesucht

Liebe Leserin, lieber Leser,

noch ist Karfreitag ein Stückchen entfernt, doch die Vorbereitungen dafür laufen bei Ihnen sicher auf Hochtouren. Auch in der Gemeindeblatt-Redaktion sind wir am Planen: Gerne würden wir in der Ausgabe von Palmsonntag darüber berichten, welche Gemeinde in der Landeskirche zu einem Kreuzweg einlädt. Hier sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen (Siehe Rubrik Klingelbeutel). Terminlich sehr dicht an heute ist der Internationale Frauentag, der am kommenden Sonntag begangen wird. Doch wo kommt er eigentlich her? Mehr darüber lesen Sie in der Rubrik Kirchenkanzel. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Ihre

Nicole Marten
Redaktion

Kirchenthemen der Woche

Fotoband porträtiert 300 Karlsruher zum Stadtjubiläum

Karlsruhe ist eine junge Stadt, vor 300 Jahren geträumt und gegründet von Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679-1738). Deutschlandweit ist sie bekannt vor allem durch den Sitz der höchsten Bundesgerichte. Doch wer steckt hinter der badischen Metropole und was zeichnet die Fächerstadt aus? Diesen Fragen spürte ein Autorenteam um Benno Stieber und den Fotografen Gustavo Alàbiso nach. Herausgekommen ist ein Porträtband über 300 Menschen, die der Vielfalt der Stadt ein Gesicht geben.

Radwegekirchen eröffnen Saison am Palmsonntag

Die derzeit knapp 40 Radwegekirchen in Baden-Württemberg eröffnen ihre Saison am Palmsonntag, 29. März. Einen Saisonstart-Gottesdienst der badischen evangelischen Landeskirche gibt es an diesem Tag um 10 Uhr in der Stiftskirche Wertheim mit Tourismuspfarrerin Heike Kuhn und Dekan Hayo Büsing. Thema des Eröffnungsgottesdienstes ist „Leben in Bewegung“. Unter den neuen Radwegekirchen im Bundesgebiet sind in diesem Jahr im Südwesten die Bergkirche im südbadischen Küssaberg und die Marienkapelle in Calw-Hirsau. Auch die Evangelische Stadtkirche Altensteig, die Kilianskirche in Wüstenrot und die Herz Jesu Kapelle in Tauberbischofsheim gehören neu dazu. www.radwegekirchen.de  

Drei musikalische Uraufführungen beim Kirchentag

Zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart ist ein umfassendes Kulturprogramm geplant. Unter anderem gibt es drei musikalische Uraufführungen von Chor- und Orchesterwerken. Bei einer Kinoprozession sollen auf verschiedene Flächen in der Innenstadt Dokumentarfilme projiziert werden.  Die Stuttgarter Brenz-Kirche wird in eine „Atelier-Kirche“ umfunktioniert. Künstler werden vor Ort arbeiten, mit Besuchern ins Gespräch kommen und sie teilweise mitwirken lassen. Beim Projekt „kreuz und quer“ bieten Künstler an neun Standorten der Stadt Tanz, Musikperformance und eine rituelle Waschung an einem Brunnen an. Der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 3. bis 7. Juni in Stuttgart statt. www.kirchentag.de

Kirchenkanzel: Erinnern Sie sich?

Kampf für Frauenrechte

1910 beschloss die Sozialistische Internationale der Frauen in Kopenhagen, jedes Jahr mit einem Frauentag den Kampf der Frauen für mehr Rechte und bessere Lebensbedingungen voranzutreiben. Einem Aufruf der deutschen Sozialistin Clara Zetkin (1857-1933) folgend gingen im März 1911 rund eine Million Frauen in Deutschland, Dänemark, Österreich-Ungarn und der Schweiz auf die Straßen. Erste Forderung war das Frauenwahlrecht, in Deutschland 1919 durchgesetzt. Nach 1945 entzweite der Kalte Krieg auch den Frauentag. Im Westen verlor er an Bedeutung, wurde dann vor allem von der Frauen- und Friedensbewegung ab Ende der 60er Jahre begangen. In der DDR entwickelte sich der 8. März vielfach zum „sozialistischen Muttertag“, an dem Kinder der Mutter Blumen oder selbst gemalte Bilder schenkten. 1977 erklärten die Vereinten Nationen den Internationalen Frauentag zum offiziellen Feiertag.

Kirchen-Homepage der Woche

Übersichtliche Linkliste

Unter dem Menüpunkt „Anklicken“ hat die Kirchengemeinde Ostdorf-Geislingen eine übersichtliche Linkliste erstellt. Sie sind sortiert nach Schlagworten und umfassen Gemeinschaften in der Kirche, Städte und Kreise, Werke und katholische Gemeinden im Kirchenbezirk, die Landeskirche und Medien. 

Von Kirchturm zu Kirchturm

Examen schreiben und dabei Gutes tun

Tübinger Medizinstudenten haben sich für ihre Prüfungen im April eine zusätzliche Lernmotivation überlegt: Für jede richtige Prüfungsantwort gehen Spenden von Freunden, Bekannten und Firmen in die Ausstattung eines Laborgebäudes an einem Krankenhaus in Nebobongo im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Ähnlich wie bei einem Sponsorenlauf. Die Aktion läuft in Zusammenarbeit mit dem „Deutschen Institut für ärztliche Mission“ (Difäm) in Tübingen, das auch das Spendenprojekt bereitgestellt hat.

Klingelbeutel

Wo werden Kreuzwege veranstaltet?

In vielen Gemeinden in Württemberg finden an Karfreitag Kreuzwege statt. Die Redaktion des Gemeindeblattes möchte in einem Artikel einen Überblick geben und benötigt dazu Ihre Mithilfe: Wenn es in Ihrer Gemeinde oder Nachbargemeinde einen Kreuzweg gibt, schreiben Sie uns bitte an: redaktion@evanggemeindeblatt.de. Wir brauchen Ihre Rückmeldung bis zum 18. März. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!