Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, dann klicken Sie bitte hier. Kirchennachrichten 9/2015

THEMA-Hefte gewinnen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Essen gehen, damit Gutes tun. Und ganz nebenbei soviel essen und zahlen wie man will: Wie das unter einen Hut zu bekommen ist, macht die Kirchengemeinde in Neuffen vor. Dort gibt es ein Mal im Monat „Nudla mit Soß“. Mehr dazu lesen Sie in der Rubrik „Von Kirchturm zu Kirchturm“. Wenn Sie auf der Suche nach kleinen Osterpräsenten sind, sollten Sie bei unserem Gewinnspiel mitmachen: Wir verlosen drei Mal fünf THEMA-Hefte nach Wahl. (Siehe Rubrik Klingelbeutel). Übrigens: Vielen Dank für die Rückmeldungen zu unserer Umfrage in Sachen Kreuzwege von letzter Woche. Falls Sie sich bei  uns noch nicht gemeldet haben, wann es bei Ihnen Kreuzwege gibt, können Sie uns gerne noch schreiben. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Ihre
Nicole Marten
Redaktion

Kirchenthemen der Woche

Künftig Lehrstühle für Islamische Religionspädagogik

Die Landesregierung wird an den Pädagogischen Hochschulen in Karlsruhe und Ludwigsburg Lehrstühle für Islamische Religionspädagogik einrichten. Dies sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann dem Südwestrundfunk (SWR), wie der Sender mitteilte. Das Angebot an den beiden Hochschulen soll den Ausbau von islamischem Religionsunterricht an Grund-, Haupt- und Realschulen ermöglichen, indem dort ausreichend Lehrer für das Fach ausgebildet werden. Von rund 70.000 muslimischen Schülern in Baden-Württemberg erhielten derzeit nur 2.000 an etwa 30 Grund-, Haupt- und Realschulen islamischen Religionsunterricht.

„Missbrauchsprävention muss Unterrichtsthema werden“

Das Anti-Missbrauchs-Projekt „Mutige Mädchen“ macht sich dafür stark, Präventionsarbeit gegen sexuelle Übergriffe auf Mädchen fest im Schulunterricht zu verankern. „Das Thema gehört in den Bildungskanon“, sagte Leiterin Lynn Kalinowski. Es gebe derzeit zu wenig Aufklärung in dem Bereich und diese werde außerdem häufig unsensibel angegangen, kritisierte Kalinowski. Bei „Mutige Mädchen“ handelt es sich um ein Kooperationsprojekt des Interdisziplinären Instituts für Gewaltprävention sowie der Universität Freiburg. Es wendet sich an Mädchen in Grund- und weiterführenden Schulen, die in mehrwöchigen Kursen lernen, auf verbale und körperliche Übergriffe zu reagieren.

Zukunft kirchlicher Jugendarbeit: „Anders als Schule sein“

Laut einer im vergangenen Jahr veröffentlichten Statistik nehmen weiterhin 440.000 Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg regelmäßig an Veranstaltungen von evangelischer und katholischer Kirche teil. Doch es gibt auch Probleme. Beispielsweise graben Ganztagsschulen der freien Jugendarbeit zunehmend die Zeit für Kinder- und Jugendstunden ab. Gottfried Heinzmann, Chef des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg sagte, dass sich Jugendarbeit zwar auf die Rahmenbedingungen der Schule einlassen müsse. Wichtig sei aber, dass die Jugendarbeit anders als Schule sei. Konkret bedeute dies unter anderem, die Angebote außerhalb des Schulgeländes stattfinden zu lassen.

Kirchenkanzel: Erinnern Sie sich?

Zu wenig Ältere in Freiwilligendiensten

2011 ist er mit hohen Erwartungen gestartet: Der Bundesfreiwilligendienst. Auch Menschen, die älter sind als 27 Jahre, sollten sich bürgerschaftlich engagieren können. Doch die Zahl der Dienstantritte ist um mehr als 25 Prozent zurückgegangen, obwohl es nach wie vor viele Bewerber gibt. Vor allem bei den älteren Bewerbern würden immer weniger ihren Dienst antreten, teilte der VN Freiwilligenservice mit. Im Vergleich zum Vorjahr gab es hier einen Rückgang um 51 Prozent. Ältere Bewerber hätten deutlich weniger Chancen, einen Platz zu bekommen. Der Freiwilligenservice betreibt das Internetportal www.bufdi.eu, über das Stellen ausgeschrieben werden.

Kirchen-Homepage der Woche

Besondere Termine ankündigen

„Demnächst bei uns“ heißt ein Menüpunkt auf den Seiten der Gemeinde Tieringen-Oberdigisheim. Dort werden Veranstaltungen angekündigt, deren Termin erst in ein paar Wochen stattfindet. 

Von Kirchturm zu Kirchturm

Mittagessen für den guten Zweck

„Nudla mit Soß“ gibt es ein Mal im Monat sonntags ab 11.30 Uhr im Neuffener Gemeindehaus. Serviert werden zu den Nudeln zwei verschiedene Soßen, eine davon ist vegetarisch. Außerdem gibt es Salat und Nachtisch. Besucher essen, soviel sie wollen und zahlen soviel sie möchten. Mit dem Erlös wird die Stelle einer Jugendreferentin mitfinanziert. Die nächsten Termine sind am 19. April und am 17. Mai. Weitere Informationen: www.kirche-neuffen.de.   

Klingelbeutel

Mitmachen und gewinnen

Wer schnell ist, kann gewinnen: Wir verlosen drei Mal fünf THEMA-Hefte nach Ihrer Wahl. Sie können beispielsweise fünf Mal das neue Bonhoeffer-Heft bekommen, oder Sie suchen sich die Titel der THEMA-Hefte selbst aus. Schreiben Sie einfach bis Montag, 16. März, 12 Uhr, eine Mail mit dem Betreff „Themaheft-Verlosung“ an: vertrieb@evanggemeindeblatt.de