Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, dann klicken Sie bitte hier. Kirchennachrichten 15/2015

Jugend im Vordergrund

Liebe Leserin, lieber Leser,

junge Flüchtlinge zeigen in einer Ausstellung in Stuttgart,  wie sie in Deutschland leben. Und jugendlich geht es weiter: Ein neuer Katechismus wird dieses Wochenende beim Pfingstjugendtreffen in Aidlingen der Öffentlichkeit vorgestellt, beides finden Sie in der Rubrik „Kirchenthemen der Woche. Auch der Kirchentag hat einen Schwerpunkt für die Jüngsten: Das Zentrum Kinder. Bis 12 Jahre haben diese sogar freien Eintritt. Mehr dazu in der Rubrik Klingelbeutel. Wir melden uns nach den Ferien wieder und wünschen Ihnen angenehme Lektüre, frohe Pfingsten sowie einen guten Endspurt bis zum Kirchentag!

Ihre
Nicole Marten
Redaktion

Kirchenthemen der Woche

Junge Flüchtlinge stellen Fotos aus ihrem Alltag aus

Sechs Flüchtlinge im Alter zwischen 16 und 20 Jahren zeigen in Stuttgart mit der Foto-Ausstellung „(Vor-)bildlich: Jung! Allein! Heimatlos?! Willkommen?“ Eindrücke aus ihrem Alltag. Die Ausstellung ist bis 8. Juni im Jugendhaus Mitte, Hohe Straße 9, Stuttgart, zu sehen; montags von 10 bis 18 Uhr sowie dienstags bis freitags von 10 bis 23 Uhr.

Ein Nachfolger für Luthers kleinen Katechismus

Lange ist‘s her, dass in der evangelischen Kirche ein wirkungsvoller Katechismus speziell für junge Menschen entwickelt wurde. Das Projekt „Yoube“ soll das ändern. An Pfingsten wird der neue Jugendkatechismus in Aidlingen 10.000 jungen Leuten vorgestellt. Das 160-seitige „Lehrbuch“ enthält 27 Kapitel.

Frauen der „Sandwich-Generation“ zwischen Kindern und alten Eltern

Frauen der mittleren Generation sind zunehmend einer Dreifachbelastung durch Kindererziehung, Beruf und die Pflege älterer Angehöriger ausgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach. Noch profitiere das Land davon, dass die Hälfte der Frauen Teilzeit arbeite, um Kinder, Pflege und Beruf zu vereinbaren, sagte Allensbach-Chefin Renate Köcher. Die Berufstätigkeit von Frauen nehme aber seit Jahrzehnten zu, zugleich werde die Gesellschaft älter und die Zahl der Pflegebedürftigen steige. Dafür müssten Politik und Wirtschaft Lösungen finden, sagte Köcher: „Mit der Studie blicken wir in die Zukunft.“

Kirchenkanzel: Erinnern Sie sich?

Friedensdemo zum Kirchentag

Auf dem Kirchentag haben Friedensdemonstrationen schon lange ihren Platz: Eine der ersten großen Friedensdemonstrationen fand im Juni 1981 in Hamburg während des Protestantentreffens statt. Beim Stuttgarter Kirchentag in diesem Jahr wollen Friedensaktivisten mit einer  Menschenkette von Politik und Kirche ein klares Bekenntnis für den Frieden einfordern. Die Kette soll am 6. Juni von der Friedenskirche über den baden-württembergischen Landtag bis zum Mahnmal für NS-Opfer auf dem Stauffenbergplatz führen. Um „Fünf vor Zwölf“ (11.55 Uhr) soll die Menschenkette für  eine Viertelstunde geschlossen werden.

Kirchen-Homepage der Woche

Regelmäßig beten

„Gebetsanliegen“ heißt ein Menüpunkt bei der Kirchengemeinde Aidlingen. Dort werden Themen eingestellt, für die Mitglieder beten können, beispielsweise die Namen der Konfirmanden.

Roter Faden beim Gemeindebrief

Roter Faden beim Gemeindebrief

Jedes Jahr ein anderes Hauptthema für den Gemeindebrief: Seit drei Jahren zieht sich das durch die Publikationen der Kirchengemeinde Nellingen. In diesem Jahr sind es Farben des Kirchenjahrs, die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit der Farbe Rot. Auf vier Seiten schreiben unterschiedliche Autoren darüber, welche Wirkung und Bedeutung die Farbe hat. Nicht nur im Kirchenjahr, sondern generell. Auf dem Titelbild sind rote Pepperoni abgebildet.

Klingelbeutel

Kinder auf dem Kirchentag

Der Kirchentag hat auch ein Herz für Kinder: Im Zentrum Kinder gibt es ein umfassendes Programm zum Spielen, Basteln, Kochen und mehr. Kinder bis 12 Jahre brauchen keine Eintrittskarte, ab 13 ist eine ermäßigte Tages-, Dauer- oder Familien-Angehörigenkarte erforderlich. Das ausführliche Programm findet sich unter www.kirchentag.de/kinder. Auch die Kirchenmaus Benjamin ist auf dem Kirchentag zu Gast. www.hallo-benjamin.de/kirchentag.