Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, dann klicken Sie bitte hier. Kirchennachrichten 19/2016

Vom Umgang mit Suchtmitteln

Liebe Leserin, lieber Leser,

nicht mehr abstinent leben, sondern das Suchtmittel kontrolliert konsumieren – das ist einer der Trends in der Suchtberatung. Doch der Landesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe in Württemberg schlägt Alarm. Mehr dazu lesen Sie in der Rubrik „Kirchenthemen der Woche“.

Ihre
Nicole Marten
Redaktion

Kirchenthemen der Woche

Reisende auf den Spuren der Bibel meiden die Türkei

Die Türkei ist nach einer Reihe von Anschlägen kein gefragtes Reiseland mehr für Touristen auf den Spuren der Bibel. Dies berichten übereinstimmend Unternehmen aus Baden-Württemberg, die Reisen für christliche Gruppen organisieren. Winnie Schanz von „Tour mit Schanz“ sagte, Reisegruppen in die Türkei seien schon seit Monaten nicht mehr zustande gekommen und es gebe auch mittelfristig keine Anfragen.

Jurist: Hasskommentare im Netz nicht hinnehmen

Der Kölner Anwalt Niklas Haberkamm hat Opfer von Hasskommentaren im Internet dazu aufgefordert, Beleidigungen und Bedrohungen nicht hinzunehmen. Sich zu wehren und Strafanzeige zu erstatten, sei auch psychologisch wichtig, „um aus der Opferrolle herauszutreten“, sagte Haberkamm.

Selbsthilfegruppen: Suchtkranke müssen abstinent bleiben

Der Landesverband „Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe in Württemberg“ will in der aktuellen Sucht-Debatte die Alkohol-Abstinenz nicht zugunsten von Modellen dosierten Konsums aufgeben. Der Verband verweist auf Probleme in der Praxis mit dem sogenannten „kontrollierten Trinken“. Ab einem bestimmten Stadium des Krankheitsverlaufs sei der Alkoholkonsum nicht mehr willentlich zu kontrollieren, sagte Landesgeschäftsführer Rainer Breuninger.

Kirchenkanzel: Erinnern Sie sich?

Giftiges Dioxin

40 Jahre ist es her, dass es zur Katastrophe von Seveso kam. Eine weiße dioxinhaltige Giftgaswolke aus einem Chemiewerk trieb vor allem in Richtung Seveso nördlich von Mailand. Tagelang wussten die Anwohner nicht, wie giftig die Wolke war. Die Bilder von Kindern mit schweren Hauterkrankungen sorgten dafür, dass in der Europäischen Union mittlerweile die sogenannte Seveso-III-Richtlinie zum Schutz vor Gefahren bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen gilt.

Kirchen-Homepage der Woche

Über die eigene Gemeinde hinaus

„Wir haben noch mehr zu bieten“ ist ein Menüpunkt im Internetauftritt der Gemeinde Ludwigsburg-Eglosheim benannt. Darunter finden sich Veranstaltungen wie das Kelterplatzfest, der Katharinenmarkt, der Büchermarkt und mehr.

Von Kirchturm zu Kirchturm

Gemeinsam stricken und Gutes tun

In fröhlicher Runde trifft sich in der Kirchengemeinde Trossingen (Dekanat Tuttlingen) zwei Mal monatlich der Handarbeitskreis. Die Teilnehmer richten mehrfach im Jahr einen Basar aus, der für einen guten Zweck bestimmt ist. Telefon 07425 22396-11.

Klingelbeutel

Grundkurs Musik

Vom Blatt singen, Noten lesen oder gehörte Melodien sicher zuordnen können – all das lernen Teilnehmer beim Seminar „Musiklehre für alle“, das vom evangelischen Jugendwerk angeboten wird. An vier Abenden geht es um Notenschreibweise, Harmonie- und Rhythmiklehre sowie Gehörbildung. Die Gebühr beträgt 76 Euro. Anmeldung über www.ejw-bildung.de, Seminarnummer 3216202, Informationen per Mail: anja.krapf@ejwue.de