Christliche Themen für jede Altersgruppe

Geschichte in Gobelinstickerei

Sticken hat in der Slowakei Tradition. Rechtzeitig zum Reformationsjubiläum haben slowakische Frauen (und ein paar wenige Männer) die Geschichte der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in der Slowakei in 16 Gobelinbilde gestickt.

Die Geschichte der slowakischen evangelischen Kirche in der kommunistischen Zeit und nach der Wende, als viele Kirchen gebaut wurden. (Foto: privat)

Über die Geschichte einer Kirche kann man ein Buch schreiben oder einen Vortrag halten. Die evangelischen Slowakinnen haben sich für eine ganz andere Version entschieden. Sie stickten in 16 Bildern (50 auf 70 Zentimeter groß) die Geschichte ihrer Kirche.

Fünf Jahre sollte es dauern, bis alle Bilder fertig waren. Die Frauen haben sich für die in der Slowakei traditionelle Technik der Gobelinstickerei entschieden. Insgesamt haben sich 190 Frauen und zehn Männer beteiligt.

Die Vorlagen für die Bilder stammen von der Künstlerin Janka Krivošová. Das Projekt steht unter dem Motto „Befreiung durch Gottes Gnade“. In jeder Region war eine der Frauen für die Stickerei zuständig. Schließlich sollten alle Bilder im selben Stil gestickt sein. „Die Malerin ist zudem eine gute Historikerin“, sagt Daniela Horínková, die Vorsitzende der evangelischen Frauengemeinschaft in der Slowakei. Durch die gemeinsame Arbeit sei die Gemeinschaft unter den Evangelischen viel stärker geworden, sagt Horínková. Zudem habe es viele historische Vorträge zum Thema gegeben. Dadurch sei die Geschichte der Kirche jetzt vielen bewusster. Es sei schließlich wichtig, die eigenen Wurzeln zu kennen. Das trage auch zur Stärkung der evangelischen Identität mit bei.

Und das schönste für Daniela Horínková: „Das Projekt hat der Frauenarbeit Auftrieb gegeben. Jetzt sind alle stolz auf die Frauenarbeit in unserer Kirche.“

Das größte Kompliment für die Frauen ist der Ausstellungsort am 31. Oktober, dem Reformationstag. Dann nämlich sind die Bilder an einem säkularen Ort zu sehen: im Slowakischen Nationaltheater in Bratislava.

Info:
Die Gobelins der evangelischen Slowakinnen sind vom 10. bis 13. August im Bugenhagenhaus in Wittenberg, Kirchplatz 9, zu sehen.