Christliche Themen für jede Altersgruppe

Menschen der Woche - Herbert Dümmler

Er ist ein Mann

mit vielen Facetten: Sport, Musik, Literatur und Reisen zählen zu den Leidenschaften von Herbert Dümmler. Herzenssache allerdings war für ihn sein ehrenamtliches Engagement als kirchlicher Mitarbeiter. „Nach 30 Jahren muss man loslassen können”, meint der 71-Jährige, der sich nicht mehr zur Wahl des Kirchengemeinderats in Dörzbach aufstellen ließ.

Herbert Dümmler, Dörzbach. Foto: Claudia Burkert-Ankenbrand

Die Zeiten ohne Pfarrer bescherten dem Vorsitzenden viel Arbeit. Der Bau des Gemeindehauses musste zu Ende gebracht werden. Der Bau des neuen Pfarrhauses kam dazu. Aus der Not geboren wurde damals auch der Besuchsdienst.

Nach insgesamt 45 Jahren als ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Kirche weiß Dümmler auch: „Trotz unterschiedlicher Meinungen muss an einem Strang gezogen werden”. Nur wenn eine Kirchengemeinde diesen Grundsatz beherzige, sei sie erfolgreich. „Keiner ist perfekt”, sagt er.

Der Kirchengemeinde Dörzbach bleibt Herbert Dümmler verbunden – allein durch sein Amt als Vorsitzender des Fördervereins Kapelle St. Wendel. Zudem steht er der Gemeinde mit Rat und Tat zur Verfügung. Es fehle in der Kirche die erziehende Generation, sagt Herbert Dümmler. „Vor allem Männer machen sich rar.“

Text und Foto: Claudia Burkert-Ankenbrand

Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Meinungsumfrage

Wollen Sie die Sommer- oder die Winterzeit behalten, wenn es keine Zeitumstellung mehr gibt?

Ergebnis anzeigen