Christliche Themen für jede Altersgruppe

Menschen der Woche - Marie Kapp

Im Gemeindeblatt liest Marie Kapp, die vor wenigen Wochen 100 Jahre alt wurde, gern. Sie bekommt es seit 30 Jahren von der befreundeten Familie Maier.

Marie Kapp ist in Schopfloch auf einem Bauernhof mit vier Geschwistern aufgewachsen. In Blaubeuren besuchte sie die Landfrauenschule. 1948 heiratete sie Karl. Dessen „Äckerle“ und die preisgekrönte Hochzeitskuh, die Marie zur Hochzeit bekommen hatte, bildeten die Basis für eine wachsende Landwirtschaft. Nach sechs Jahren konnten sie in Nabern das Haus bauen, in dem Marie Kapp heute noch mit Sohn und Schwiegertocher lebt.

Ihr Leben war von Arbeit geprägt. Marie Kapp zog drei Kinder groß, von denen sie acht Enkel und elf Urenkel hat. Die evangelische Kirche gehört für sie zum Leben dazu. So war sie viele Jahre lang Kirchengemeinderätin in Nabern.

Foto: Daniel Müller

Über eine Gemeindeblatt-Tasse als kleine Aufmerksamkeit zum runden Geburtstag hat sie sich gefreut, den Kaffee bekam ihre Schwiegertocher, die sich um sie kümmert. „I trink Milch“, sagt Marie Kapp, „i ben halt a Bauramädle.“


Diesen Artikel jetzt im EVG-ePaper lesen

Meinungsumfrage

Wollen Sie die Sommer- oder die Winterzeit behalten, wenn es keine Zeitumstellung mehr gibt?

Ergebnis anzeigen