Christliche Themen für jede Altersgruppe

Kirchen in Württemberg - Dekanat Ravensburg

Die Zuständewaren offenbar untragbar.

Zwar hatten die Evanglischen im einst vollständig katholischen Weingarten seit 1825 einen Betsaal im Kloster, um dort Gottesdienste zu feiern. Doch für die wachsende Gemeinde wurde der Saal bald zu klein. Hinter den mächtigen Mauerpfeilern sahen manche beim Gottesdienst nichts, Schüler konnten sich verstecken und passten dann nicht auf. Wegen der vielen Stufen zum Saal konnten „manche alten Mütterlein“ den Gottesdienst nicht besuchen. Und dann war da noch die ganz und gar unevangelische barocke Pracht im Kloster.

Evangelische Stadtkirche Weingarten. Foto: pdDies schildert der evangelische Lehrer Christoph Heinrich Klein in den „Blättern des Gustav-Adolf-Vereins für das Evangelische Württemberg“ von 1883. Er schrieb den Text allerdings aus einem freudigen Anlass. Denn am 5. August 1883 wurde die Evangelische Stadtkirche feierlich eröffnet. Übrigens unter tatkräftiger Mithilfe der katholischen Christen Weingartens, von denen unter anderem viele im Chor mitsangen.

Der 5. August 1883 sei so für ganz Weingarten ein Festtag geworden, schrieb Klein. „Für die evangelische Gemeinde aber, die sich nun eines eigenen Gotteshauses erfreut, wird er, wie wir hoffen, reiche Früchte des Glaubens tragen. Das walte Gott!“

Der Wunsch von Christoph Heinrich Klein hat sich erfüllt: Auch fast 140 Jahre später feiert die Gemeinde hier Gottesdienste. Mit guter Sicht, teils barrierefrei und ganz evangelisch.

pd

 

 

Meinungsumfrage

Wollen Sie die Sommer- oder die Winterzeit behalten, wenn es keine Zeitumstellung mehr gibt?

Ergebnis anzeigen