Christliche Themen für jede Altersgruppe

Konzert der Johanneskantorei: Bruckner Messe Nr. 1 d-Moll und Kodály: Te Deum

Datum: 25. 11. 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Evang. Stadtkirche, Leonberg, Dekanat Leonberg
Info: 

Konzert der Johanneskantorei: Bruckner Messe Nr. 1 d-Moll und Kodály: Te Deum

Mitwirkende: Solisten, Johanneskantorei und Kammermusikkreis Leonberg, Leitung: Bezirkskantor Attila Kalman

Im diesjährigen Oratorienkonzert der Johanneskantorei und des Kammermusikkreises Leonberg werden zwei Werke der katholischen Kirchenmusik aufgeführt: Die Messe Nr. 1 d-Moll von Anton Bruckner und das Te Deum von Zoltán Kodály.

Der österreichische Komponist der Romantik, Bruckner, schrieb mehrere Messen, von denen drei nummeriert wurden. Die erste Fassung seiner 1. Messe in d-Moll entstand 1864 unter dem Eindruck einer Aufführung von Richard Wagners Tannhäuser, welche eigentlich zum Geburtstag von Kaiser Franz Joseph I. am 18. August hätte aufgeführt werden sollen. Aus Zeitgründen erfolgte die Uraufführung erst am 20. November desselben Jahres. Mit dieser Messe schaffte Bruckner den endgültigen Durchbruch; die Aufführung war sowohl bei Kritikern und Zeitgenossen als auch beim Publikum ein immenser Erfolg. Im Linzer Abendboten war nach der Uraufführung zu lesen: „Die gestern in der Domkirche exekutierte Messe von Bruckner ist nach dem Ausspruche unserer bewährtesten Kunstverständigen das Ausgezeichneteste, was seit langem in diesem Fache geleistet wurde.“

Der ungarische Komponist Zoltán Kodály schrieb sein Werk „Budavári Te Deum“ („Te Deum der Burg von Buda“) 1936 zur 250. Wiederkehr der Befreiung von Buda von der türkischen Herrschaft. Er verwendete den lateinischen Text der christlichen Hymne von Ambrosius aus dem 4. Jahrhundert. Wie es in der ungarischen Volksmusik üblich ist, nutzt er eine Verse-Struktur, die jedem Abschnitt des Textes einen eigenen musikalischen Stil verleiht. Die vier Solisten, der oft auf acht Stimmen aufgefächerte Chorklang und das auch mit Blechbläser groß besetzte Orchester schafft ein sehr eindrückliches Gotteslob. Die Komposition spiegelt den tiefen Glauben von Kodály wider, der er auch in den Jahren der stalinistischen Diktatur treu blieb

Das Konzert in der Leonberger Stadtkirche findet am Ewigkeitssonntag, 25. November um 19.00 Uhr statt. Karten für 20/15/10 Euro (Schüler: 10/7,50/5 Euro) gibt es im Vorverkauf in der Stadthalle Leonberg ab Donnerstag, 25. Oktober bis Mittwoch, 21. November, danach an der Abendkasse. Weitere Informationen erhalten Sie beim Bezirkskantorat, Telefon: 07152 947040, im Internet: www.bzk-leonberg.de