Andreas Koch meint

Denk an mich im Fußballhimmel!

Kolumne
Canva

In diesen Tagen trauere ich um Dieter, meinen Stadionkumpel. Wie viele Hundert Spiele „unseres“ VfB waren es, die wir erlebt, oft genug auch durchlitten haben? Es sind viele Jahre einer wunderbaren Freundschaft gewesen. Jetzt bleibt der Platz neben mir für immer frei: Dieter ist gestorben.

Allerdings sind wir seit längerem kaum noch ins Stadion gegangen. Die Treppen! Dieters Knie! Block 80 B, Reihe 13, Platz 21 und 22: Zu weit oben war das für zwei in die Jahre gekommene Fußballfans. Runter ging aber auch nicht. Schließlich hatten wir Susanne, ihren beiden Jungs und Erich, die neben uns saßen, örtliche Treue geschworen.

Wir haben den „Wasen-Karle“ Allgöwer gesehen. „Diego“ Buchwald packte die Grätsche aus. „Klinsi“ Klinsmann machte Fallrückzieher. Später das „Magische Dreieck“! Und legendäre Spiele gab es auch, darunter dieses hier: Als der VfB 2007 endlich mal wieder deutscher Meister wurde, musste ich in unserer amerikanischen Partnerstadt eine WC-Ausstellung anschauen. Auf meinem Dauerkartenplatz in der Untertürkheimer Kurve aber saß fußballahnungslos Dieters Frau und schmetterte „We Are The Champions“.

Warum ich das erzähle? Einfach weil mir der Tod von Dieter nahegeht. Gleichzeitig muss ich lächeln: Wie herrlich sich Dieter doch übers „Fritzle“ aufregen konnte! Ein Krokodil als Maskottchen für den VfB war ihm das Allerletzte. Und regelrecht wütend ist er geworden, wenn sich wieder mal kein „Knipser“ finden ließ. Inzwischen ausgestorben war das ein zangenbewehrter Einlasskontrolleur, der unsere Dauerkarten entwerten musste.

Übrigens ist Dieter mein Kirchenpfleger gewesen. Ich war sein Pfarrer. Ab und an aber ging ein Dritter mit ins Stadion: Eberhardt Renz. Der ist später unser Landesbischof geworden, obwohl er ein verkappter Schalke-Fan war. Er wird von Dieters Tod erfahren haben. Danke, Dieter, für alles! Und halt bitte im Fußballhimmel ein Plätzchen für mich frei!

Das meint Andreas Koch. Und was meinen Sie?

Sagen Sie uns auf Facebook Ihre Meinung: zu unserer Facebook-Seite

Weitere Kolumnen